Sie befinden sich hier: Startseite » Vorlesungsverzeichnis » Änderungsseite Wise 2009/10

Ergänzungen bzw. Änderungen zum Sowi-Info WiSe 2009/10

LV-NR 080 010
Veranstaltung V Einführung in die Ethnologie / Sozialanthropologie (GrundSopsy, Teil II)
Dozent(inn)en Friese

Änderung:

Mi 08 - 10 Uhr, Hörsaal HGB 50 - Gruppe A
Mi 10 - 12 Uhr, Hörsaal HGC 40 - Gruppe B




LV-NR 080 011
Veranstaltung V Statistik I (MethStat, Teil I)
Dozent(inn)en Voß

Änderung:

Fr 16-18 HGC 10




LV-NR 080 012
Veranstaltung V Statistik am PC (mit SPSS) (MethStat, Teil I)
Dozent(inn)en Knüttel

Änderung:

1. Gruppe Do 14-16 GC 04/253
2. Gruppe Do 16-18 GC 04/253




LV-NR 080 052
Veranstaltung V Testen und Schätzen. Statistik für Fortgeschrittene Teil A+B (F&S, Teil I)
Dozent(inn)en Voß

Änderung:

hier ändert sich Zeit und Raum in Fr 10-12 Uhr GC 03/142




LV-NR 080 109a
Veranstaltung Ü Strukturierte Betreuung (GrundSopsy, Teil III)
Dozent(inn)en Straub

Änderung:

Do 8.30-10, GC 04/614




LV-NR 080 109b
Veranstaltung
Dozent(inn)en Friese

Änderung:

Mo 12-14, GC 04/611




LV-NR 080 123
Veranstaltung Abschlusskolloquium (Arb, Teil III)
Dozent(inn)en Henkel, M.

Änderung:

30.10. 14-16 Uhr und 22.01. 14-18 Uhr, GC 03/146




LV-NR 080 115
Veranstaltung Ü Strukturierte Betreuung (Soziol, Teil III)
Dozent(inn)en Wehling

Änderung:

Do 10-12, NA 5/99




LV-NR 080 116
Veranstaltung Ü Strukturierte Betreuung (PolSys, Teil III)
Dozent(inn)en Bogumil

Änderung:

Do 14-16 Uhr findet im Raum GC 03/46 statt




LV-NR 080 117
Veranstaltung Ü Strukturierte Betreuung (SozThe, Teil III)
Dozent(inn)en Dietrich

Änderung:

Di 12-14, GC 03/46




LV-NR 080 124
Veranstaltung Ü Strukturierte Betreuung (InterVerg, Teil III)
Dozent(inn)en Norek

Änderung:

Di 8.30-10, GC 05/709




LV-NR 080 193
Veranstaltung K Prüfungskolloquium Sozialökonomik
Dozent(inn)en Schaper

Änderung:

findet nun Mi 12-14 im GC 03/46 statt




LV-NR 080 211
Veranstaltung S Aktuelle sozialtheoretische Positionen (SozThe, Teil II)
Dozent(inn)en Fretschner

Änderung:

entfällt




LV-NR 080 211
Veranstaltung S "The runaway world"-globalisation and contemporary European societies InterVerg, KuWaMi, Teil II)
Dozent(inn)en Rebane

Änderung:

neue Veranstaltung
2st., Mo 14.00-16.00, GC 04/703

Kommentar:

The course pursues two main goals: Thematically, it aims to provide insight into contemporary theories of globalisation and to demonstrate how the ongoing processes of globalisation influence and reshape traditional European societies, for example, in Great Britain, France, and Italy, but also in Russia, with regard to their social class structure, economics, foreign and domestic policy, cultural landscape and media. Additionally, it offers participants an opportunity to practice their academic English language skills through active participation in discussions on a broad variety of related topics, preparation of oral presentations and attendance of guest lectures.
Further information can be found on the Blackboard.

Leistungsnachweise:

gemäß Modulbeschreibung

Literatur:

wird in der ersten Sitzung bekanntgegeben




LV-NR 080212
Veranstaltung Qualitative Methoden / Lehrforschungsprojekt im Bereich empirischer Sozialforschung: Sozialer Protest in der (post-) modernen Gesellschaft
Dozent(inn)en Paul

Änderung:

Diese Veranstaltung findet nun als Blockveranstaltung zu folgenden Terminen statt: 15. Okt. 14-18 Uhr
22. Okt. 14-18 Uhr
23. Okt. 9-12 Uhr
19. Nov. 14-18 Uhr
20. Nov. 9-12 Uhr
28. Jan 14-18 Uhr
29. Jan 9-12 Uhr
jeweils im Raum GC 05/606.




LV-NR 080 221
Veranstaltung S Grundlagen der Finanzwissenschaft (AnSozök, Teil I)
Dozent(inn)en Werding

Änderung:

findet Mo 14-16 Uhr im Raum GC 03/149 statt




LV-NR 080 225
Veranstaltung S Management und Qualifizierung in Dienstleistungsunternehmen (AWOrg, Teil II)
Dozent(inn)en Rascher

Änderung:

Do 14-16 Uhr findet im Raum GBCF 04/611 statt




LV-NR 080 231
Veranstaltung S Soziale Dienstleistungen: Theorien und Methoden personenbezogener Dienste (SozialDienst, Teil II)
Dozent(inn)en Fretschner

Änderung:

entfällt

Kommentar:

Ersatzweise kann die Veranstaltung:
080 225 S Management und Qualifizierung in Dienstleistungsunternehmen (AWOrg, Teil II)
2st., Do 14.00-16.00, GC 03/46
Rascher

besucht werden.




LV-NR 080 231
Veranstaltung S Kollektive Identitäten in der schönen zeitgenössischen Literatur Italien (SozAnth, Teil II, KuWaMi, Teil II)
Dozent(inn)en Rebane

Änderung:

neue Veranstaltung
2st., Di 10.00-12.00, GC 04/304

Kommentar:

Welche gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklungen fördern die Prozesse der Globalisierung und Europäischen Vereinigung? Wie werden die historisch verwurzelten kollektiven Identitäten angesichts der neuen globalen Ordnung revidiert und ausgehandelt? Welche Rolle spielen dabei Alltagskultur und populäre Literatur (insbesondere Romane)? Bezüglich solcher Fragen stellt die zeitgenössische italienische Gesellschaft ein besonders reiches Forschungsgebiet dar. Neben den sozialpsychologischen Theorien zur kollektiven Identität und zum kulturellen Gedächtnis sowie landeskundlichen Informationen werden im Rahmen des Seminars auch praktische Strategien der Textanalyse anhand ausgewählter Literaturbeispiele unter dem Blickwinkel der literarischen Identitätsstiftung im nationalen und transnationalen Raum behandelt. Das Seminar kann somit auch als Einführung in die sozial- und kulturwissenschaftliche Bedeutung von schöner Literatur, ihrer massenhaften Distribution und Rezeption gelesen werden. Romane wie diejenigen von Umberto Eco, Anna Maria Ortese, Dacia Maraini und Sebastiano Vassalli können in dieser Perspektive als wichtige Beiträge zur Bildung, Reflexion und Transformation kollektiver Identitäten aufgefasst und analysiert werden.
Weitere Informationen finden sich ab Ende September 2009 im Blackboard.

Leistungsnachweise:

gemäß Modulbeschreibung




LV-NR 080 232
Veranstaltung S Einführung in die Arbeitssoziologie (Arb, Teil I)
Dozent(inn)en Wannöffel

Änderung:

hier ändert sich der Raum in GC 03/149




LV-NR 080 235
Veranstaltung S Entwicklung, Funktionsweise und Flexibilität von Arbeitsmärkten (Arb, Teil II)
Dozent(inn)en Hartmann, B.

Änderung:

es ändert sich der Titel, Kommentierung und Dozent
Di 14.00-16.00, GC 04/304

Voraussetzungen:

Für BA-Studierende: Besuch der einschlägigen Basismodule sowie Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit. Die Übernahme eines Referates wird erwartet. Für Diplomstudierende in den Fächern "Sozialpolitik" oder "Sozialökonomik": abgeschlossenes Grundstudium.

Kommentar:

Der Arbeitsmarkt ist von zentraler Bedeutung für die soziale und wirtschaftliche Entwicklung einer Gesellschaft. Daher soll das Seminar zum einen anhand unterschiedlicher theoretischer Ansätze die grundlegende Funktionsweise von Arbeitsmärkten vorstellen. Zum anderen wird die Frage behandelt, wie sich in Zeiten fundamentaler Umwälzungen (Stichworte "Globalisierung", "Individualisierung" etc.) die Arbeitsmarktakteure an diese Veränderungen anpassen können bzw. in der Vergangenheit schon angepasst haben. Um dies genauer verstehen zu können, ist eine intensive Auseinandersetzung mit dem Begriff der "Arbeitsmarktflexibilität" unerlässlich. Ziel des Seminars ist es daher, theoretische Flexibilitätsannahmen mit empirisch beobachtbaren Entwicklungen zu konfrontieren, um tiefere Einblicke in die Funktionsweise von Arbeitsmärkten zu erlangen.
- Einführung
- Theoretische Grundlagen einer sozioökonomischen Arbeitsmarktanalyse
- Die Vielschichtigkeit des Flexibilitätsbegriffs
- Dimensionen betrieblicher Arbeitskräfteanpassung
- Schlussfolgerungen und Ausblick

Leistungsnachweise:

Leistungsnachweise können durch mündliches Referat und schriftliche Hausarbeit erworben werden. Die einzelnen Referatsthemen werden in der ersten Sitzung verteilt. Eine regelmäßige Seminarteilnahme wird vorausgesetzt.

Literatur:

Sesselmeier, Werner / Blauermel, Gregor (1997): Arbeitsmarkttheorien. Ein Überblick; 2. Aufl., Heidelberg: Physica.
Erlinghagen, Marcel (2004): Die Restrukturierung des Arbeitsmarktes; daraus: Kapitel 1: Der Arbeitsmarkt als soziales System und als Allokationsmechanismus; Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 33-97.
Eine ausführliche Literatur- und Themenliste wird zu Semesterbeginn verteilt.




LV-NR 080 241
Veranstaltung S Die Ausbeutung des "Anderen": Piraten, Sklaven und Abenteurer (SozAnth, Teil II)
Dozent(inn)en Weber

Änderung:

Block IV: Fr 29.01.10 14-18 Uhr, Sa 30.01.2010 10-12 Uhr
Die Veranstaltung findet an allen Blockterminen in NC 2/99 statt.




LV-NR 080 245
Veranstaltung S Moderne politische Ökonomen (PoWiPo, Teil II)
Dozent(inn)en Bala

Änderung:

findet Mo 14-16 Uhr im Raum GC 04/304 statt




LV-NR 080 249
Veranstaltung S Städte im demographischen Wandel (StadtReg, Teil II)
Dozent(inn)en Strohmeier

Änderung:

Di 12-14, findet nun in GC 04/611 statt




LV-NR 080 250
Veranstaltung S Atypische Beschäftigung - Chance oder Armutsfalle? (Arb, Teil II)
Dozent(inn)en Henkel

Änderung:

neue Veranstaltung
2st., Fr 14.00-18.00, GC 04/304 08.01.2010
Sa 10.00-16.00, GC 04/304 09.01.2010
So 10.00-16.00, GC 04/304 10.01.2010
Vorbesprechung: Fr 14.00-16.00, GC 04/304 13.11.2009

Voraussetzungen:

Für BA-Studierende: Besuch der einschlägigen Basismodule sowie Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit. Die Übernahme eines Referats wird erwartet. Für Diplomstudierende in den Fächern "Sozialpolitik" oder "Sozialökonomik": abgeschlossenes Grundstudium.

Kommentar:

Gäbe es eine Rote Liste vom Aussterben bedrohter Beschäftigungsformen, hätte ihm manch kritischer Beobachter des deutschen Arbeitsmarktes sicher schon einen Ehrenplatz verschafft: dem Normalarbeitsverhältnis. Was lange Zeit Standard war, gilt in der öffentlichen Wahrnehmung inzwischen von einem zunehmenden Bedeutungsverlust "bedroht".
Stattdessen scheinen sich atypische Beschäftigungsformen wie Zeitarbeit, befristete Verträge und geringfügige Beschäftigungen auszubreiten. Zudem haben zahlreiche arbeitsmarktpolitische Reformen der vergangenen Jahre mit dem Ziel einer Flexibilisierung des Arbeitsmarktes gezielt auf eine weitere Expansion dieser Beschäftigungsformen hingewirkt.
Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, wie sich die Ausbreitung atypischer Beschäftigungsformen arbeitsmarktökonomisch erklären lässt, welche sozialen Chancen oder Risiken entstehen und welche arbeitsmarktpolitischen Konsequenzen sich ziehen lassen. Im Rahmen des Blockseminars werden diese Fragestellungen sowie das Spannungsverhältnis zwischen Flexibilität und Sicherheit in den Blick genommen und in Form von Referaten, Gruppenarbeiten und Vorlesungssequenzen erarbeitet. Kein Referate-Marathon!
Verbindliche Anmeldung in VSPL bis zum 06.11.2009.

Leistungsnachweise:

Können durch mündliches Referat und schriftliche Hausarbeit erworben werden. Die vollständige Teilnahme am Blockseminar wird vorausgesetzt.




LV-NR 080 254
Veranstaltung S Sozialstruktur und Sozialdaten: Klasse, Migration und Geschlecht
Dozent(inn)en Küsgen

Änderung:

neue Veranstaltung
2st., Do 16-18 Uhr, GC 03/33

Voraussetzungen:

Vorkenntnisse in SPSS.

Kommentar:

Wie verhält sich das Geschlecht zu anderen Formen der sozialen Ungleichheit wie Schicht und Ethnie? Wie kann man die Einflüsse, die diese Formen der sozialen Ungleichheit auf z.B. Bildungschancen, Wandel der Familien oder Zugang zum Arbeitsmarkt haben, messen und analysieren?
Das Seminar geht diesen Fragen nach und bietet eine Einführung in die Sozialstrukturanalyse, die die oben genannten Formen von sozialer Ungleichheit in den Fokus der Betrachtung rückt. Ziel ist es, dass die Wechselwirkungen von Klasse, Migration und Geschlecht im nationalen und internationalen Vergleich erkannt werden. Sozialdaten, wie z.B. das Sozioökonomische Panel (SOEP), der Mikrozensus oder der European Social Survey (ESS) bilden die Basis für die Analyse der Sozialstruktur, um Einflüsse sowie Wechselwirkungen sichtbar machen zu können. Das Seminar bietet eine Einführung in den Umgang mit und die Interpretation von ausgewählten Sozialdaten, die für den weiteren Verlauf des Studiums und in Hinblick auf Abschlussarbeiten sehr hilfreich ist.
Das Seminar wird nach einführenden Einzelveranstaltungen als Blockveranstaltung weitergeführt. Die Terminbekanntgabe für die Blockveranstaltung erfolgt nach Abstimmung mit den TeilnehmerInnen in der ersten Sitzung

Leistungsnachweise:

Regelmäßige Teilnahme am Seminar sowie an der Blockveranstaltung, Durchführung von einem Referat, Handout, Hausarbeit.




LV-NR 080 256
Veranstaltung S Sozialanthropologie II: Vertiefung ausgewählter Schwerpunkte (KuWaMi, Teil II)
Dozent(inn)en Friese

Änderung:

hier gibt es eine neue Kommentierung
Do 10.00-12.00, GC 03/33

Voraussetzungen:

Besuch des Basismoduls (GrundSopsy)
Besuch der Veranstaltung Sozialanthropologie I des Aufbaumoduls "Sozialanthropologie"

Kommentar:

"Heutzutage sind wir alle unterwegs", bemerkt Zygmunt Baumann. Mobilität als Kor-relat sesshaften Lebens ist-nach den grundlegenden Arbeiten von Georg Simme und Robert Park-erneut om Zentrum wissenschaftlicher Aufmerksamkeit und die zentrale Rolle von `Vagabunde, Wanderern, Reisenden, Händlern, transnationalen Migranten für das soziale und kulturelle Leben werden zunehmend betont. Damit haben sich auch die Methoden der Feldforschung verändert: Anthropologen untersuchen "rou-tes" statt "roots" (James Clifford) und folgen den Gesprächspartnern auf ihren wech-selhaften Wegen. Das Seminar wird die `Nomadologie`(Gilles Deleuze und Felix Guarttari; Vilém Flusser), das jüngste `Mobilitätsparadigma`(John Urry) und die ver-änderten Feldforschungssituationen der `multi-sited` Feldforschung (George Marcus) in den Blick nehmen und im Hinblick auf ihre Implikationen für Kultur- und Sozial-theorien befragen.
Anforderungen:
Abstract (½-1 Seite) von allen verpflichtenden Texten
Kurzpräsentation (10 Minuten)
Regelmäßige Teilnahme und aktive Beteiligung an den Diskussionen
Schriftliche Ausarbeitung

Leistungsnachweise:

siehe Modulbeschreibung

Literatur:

Baumann, Zygmunt, 2007: `Humanity on the Move". In: Liquid Times. Living in an Age of Unvertainty. Cambridge: Polity, 27-55.
Clifford, James (1997) Routes. Travel and Translation in the Late Twentieth Century. Cambridge/Mass.: Harvard University Press.
Deleuze, Gilles und Guattari, Felix (1986) Nomadology. The War Machine. New York: Semiotext (e).
Flusser, Vilém (2007) Von der Freiheit des Migranten. Einsprüche gegen den Natio-nalsozialismus. Hamburg:EVA.
Marcus, George E. (1998) `Ethnography in/of the world system: The emergence of multi-sited ethnography`.In: Ethnography Through Thick/Thin. Princeton University Press.
Park, Robert E., (1970 [1925]) `The mind of the hobo. Reflections upon the relation between mentality and locomotion`. In: Robert, E. Park, Ernest W. Burgess and Roderick D. Mc Kenzie (eds), The City. Chicago and London: University of Chicago Press, 156-60.
Simmel, Georg (1992 [1908]) Soziologie. Untersuchungen über die Formen der Ver-gesellschaftung. In: Gesamtausgabe Vol. 11 (hrsg. Von Otthein Rammstedt). Frank-furt am Main: Suhrkamp.
Urry, John (2007) Mobilities. Cambridge: Polity.




LV-NR 080 259
Veranstaltung S Cafeteria-System von Methodenbausteinen
Dozent(inn)en Lehrende der Fakultät

Änderung:

diese Veranstaltung ist neu

Voraussetzungen:

Anmeldung über VSPL.

Kommentar:

Um die Qualität der Lehre nachhaltig zu verbessern, hat die Fakultät eine Qualitätsinitiative Lehre gestartet. Ein Element ist das Cafeteriasystem Methodenbausteine. Bei diesen handelt es sich um einzelne Lehreinheiten, die auf die Vermittlung von Anwendungskompetenzen sozialwissenschaftlicher Methoden hin konstruiert sind. Sie umfassen einen Zeitrahmen von drei bis vier Stunden und werden jeweils mitwochnachmittags und freitagnachmittags angeboten. Die Methodenbausteine können zum einen von den Lehrenden der Fakultät für ihre Studierenden abgerufen werden (insbesondere im Rahmen des Empiriemoduls), zum anderen können Studierende bei Interesse an bestimmten Methoden gezielt einzelne Methodenbausteine besuchen.

Programm Wintersemester 2009/2010
Mi., den 14.10 2009 "Theoretische und methodologische Grundlagen qualitativer Forschung" Prof. Dr. Jürgen Straub, 18.30–20 Uhr, GC 05/608
Fr., den 23.10.2009 "Der Forschungsprozess in der empirischen Sozialforschung" Prof. Dr. Franz Lehner , 14–17 Uhr, GC 04/703
Mi., den 04.11.2009 "Teilnehmende Beobachtung" Dr. Tina Otten, 14–17 Uhr, GC 04/304
Mi., den 11.11.2009 "Interviewpraxis" Hanna Beneker , 14–17 Uhr, GC 04/611
Fr., den 13.11.2009 "SPSS" Julia Kannenberg , 14–17 Uhr, GC 04/703
Mi., den 25.11.2009 "Case Study Analysis" Katharina Küsgen, 15–18 Uhr, GC 04/304
Mi., den 16.12.2009 "Durchführung von Online-Interviews" Falk Ebinger , 14–17 Uhr, GC 04/304
Mi., den 13.01.2010 "Qualitative Comparative Analysis (QCA)" Prof. Dr. Nathalie Behnke, 14–17 Uhr, GC 04/304
Fr., den 15.01.2010 "Fragebogenkonstruktion" Fabian Hoose / Markus Hertwig, 14–17 Uhr, GC 04/703
Mi., den 20.01.2010 "Vom Papier-Fragebogen zum SPSS-Datensatz" Rike Carpantier , 14–17 Uhr, GC 05/602
Fr., den 22.01.2010 "Experteninterviews" Prof. Dr. Michael Meuser (TU Dortmund), 14–17 Uhr, GC 04/304
Mi., den 27.01.2010 "Netzwerkanalyse" Dr. Michael Stoiber (TU Darmstadt), 14–17 Uhr, GC 04/304
Fr., den 29.01.2010 "Gruppendiskussion" Mario Paul, 14–17 Uhr , GC 03/146
Für das Cafeteria-System freigegebene reguläre Veranstaltungen:
„Integratives Kolloquium Restrukturierung der Geschlechterverhältnisse" Katja Sabisch, Mo. 16 – 18 Uhr, GBCF 05/608
„Sozialstruktur und Sozialdaten: Klasse, Migration und Geschlecht“ Katharina Küsgen, Do. 16 - 18 Uhr, GC 03/33
„Einführung in die Visualisierung statistischer Daten“ Sebastian Jeworutzki, Blockveranstaltung: Vorbesprechung am 13.10.09 um 18.00 Uhr (s.t.) in GB 1/139
„Einführung in das wissenschaftliche Schreiben mit LaTex“ Christian Dudel, Blockveranstaltung: Vorbesprechung am 13.10.09 um 18.00 Uhr (s.t.) in GB 1/139
Für jede Veranstaltung des Cafeteria-Systems kann ein Zertifikat ausgestellt werden.

Literatur:

Für die einzelnen Methodenbausteine wird die Literatur nach Anmeldung bekannt gegeben und auf Blackboard veröffentlicht. Das Passwort für das Blackboard können Sie unter: jenny.kiessling@gmx.de oder jan.schedler@rub.de erfragen.




LV-NR 080 307
Veranstaltung S Individuelles Handeln in Kontexten kollektiver Gewalt
Dozent(inn)en Gudehus

Änderung:

Mi 10-12, GC 05/604




LV-NR 080 311
Veranstaltung S Evaluation von Reformprogrammen in der Arbeits- und Sozialpolitik: zwischen Organisationslernen und Legitimationsstrategie (AOG, Teil I; FW, Teil I; PFA, Teil II; AG)
Dozent(inn)en Grohs

Änderung:

entfällt




LV-NR 080 317
Veranstaltung S Soziologie der Erwerbsregulierung und Partizipation (E&P, Teil I; FW, Teil III)
Dozent(inn)en Pries

Änderung:

hier ändert sich der Raum in GC 03/46




LV-NR 080 320
Veranstaltung S Innovationen in Theorie und Praxis (W&D, Teil I)
Dozent(inn)en Heinze, Fox

Änderung:

Diese Veranstaltung findet als Blockveranstaltung zu folgenden Terminen statt:
15.10. 14-16 GC 04/304,
22.10. 14-16 GC 04/304,
12.11. 14-16 GC 04/304 und 16-18 GC 04/411,
03.12. 16-20 GC 04/411,
17.12. 16-20 GC 04/411,
29.01. 14-18 GC 04/703,
04.02. 14-16 GC 04/304




LV-NR 080 325
Veranstaltung S Telemedizin: Architektur, medizinische und sozioökonomische Wirkung (G&G, Teil I)
Dozent(inn)en Heinze, Biermann

Änderung:

Diese Veranstaltung findet als Blockveranstaltung zu folgenden Terminen statt:
28.10., 16-19 Uhr,
25.11. 15-19 Uhr,
9.12. 15-19 Uhr und
20.01. 14-20 Uhr
jeweils GC 04/611




LV-NR 080 328
Veranstaltung S Gesundheitsethik
Dozent(inn)en Hancioglu

Änderung:

hier ändert sich der Titel in: "Gesundheitsethik"




LV-NR 080 347
Veranstaltung S Gesellschaft, Kultur, Individuum - Einführung (GKI, Teil I; PA, Teil II)
Dozent(inn)en Friese

Änderung:

hier gibt es eine neue Kommentierung
Di 12.00-14.00, GC 04/304

Voraussetzungen:

Diese Veranstaltung gilt als Äquivalent für die Veranstaltung "Praktische Anthropologie II")

Kommentar:

Soziokulturelle Praktiken vollziehen sich in räumlichen Bezügen. Handlungen, Institu-tionen, die soziale Imagination, Symbolsysteme schaffen Räume, Territorien, Orte, mit denen Menschen sich identifizieren. Was auf den ersten Blick trivial erscheint, wird bei näherer Betrachtung hoch komplex und Begriffe wie "Raum" oder "Ort" ver-weisen auf ihre enge Verbindung zu ethnischen, politischen und sozialen Frage-stellungen und Theoretisierungen. Mit zunehmender Mobilität ist die Kongruenz von Kultur und Raum durch ein Denken ersetzt worden, das `"diasporische" und "hybride" Räume und Identitäten betont. Postkoloniale Ansätze versuchen, essentialistische Versionen der Gleichsetzung kultureller Identität und Raum zu unterminieren und Artikulationen von Identität und Zugehörigkeit werden in Perspektiven reformuliert, die Exil, Diaspora, Enteignung und Entortung betonen. Das Seminar wird diese un-terschiedlichen Konzeptionen kritisch in den Blick nehmen und in ihren sozialen, kul-turellen und politischen Dimensionen betrachten. Das Seminar ist eine Ergänzung zur Veranstaltung über Mobilität.
Anforderungen:
Abstract (½-1 Seite) von allen verpflichtenden Texten
Kurzpräsentation (10 Minuten)
Regelmäßige Teilnahme und aktive Beteiligung an den Diskussionen
Schriftliche Ausarbeitung

Leistungsnachweise:

siehe Modulbeschreibung

Literatur:

Augé, Marc, 1988, Eine Ethnologe in der Metro, Franfurt am Main: Campus (org. Un ethnologue dans le métro, 1986, Paris: Hachette)
Bourdieu, Pierre, 1979: `Das Haus oder die verkehrte Welt`. In: Entwurf einer Theorie der Praxis auf der ethnologischen Grundlage der kabylischen Gesellschaft. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 48-65.
Brah, Avtar, 1996:`Diaspora, Border and Transnational Identities`. In: Avtar Brah, Cartegories of Diaspora: Contesting Identities. London: Routledge.
Gilroy, Paul, 1993: The Black Atlantic: Modernity an Double Consciousness. London and New Ypor: Verso. Kapitel 1, 1-40
Simmel, Georg, 1992 [1908]: `Der Raum und die räumliche Ordnungen der Gesell-schaft`. In: Soziologie. Untersuchungen über die Formen der Vergesellschaftung. Gesamtausgabe, Band 11. Frankfurt am Main: Suhrkamp 687-790.




LV-NR 080 350
Veranstaltung S Methoden der Datenrepräsentation und Klassifikation (VSD, Teil II)
Dozent(inn)en Rohwer, Dudel

Änderung:

Teil I: Di 12-14 h GB 1/139
Teil II: Di 16-18 h GB 1/139




LV-NR 080 352
Veranstaltung S Einführung in die Fachdidaktik (FD, Teil I)
Dozent(inn)en Broll

Änderung:

Di 16-18, NC 2/99




LV-NR 080 362
Veranstaltung S Neuere Ansätze und Entwicklungen im Sozialmanagement (IPD)
Dozent(inn)en Fretschner

Änderung:

entfällt




LV-NR 080 362
Veranstaltung S Cultural Turns. Neue Orientierungen in den Sozial- und Kulturwissenschaften (SKG)
Dozent(inn)en Rebane

Änderung:

neue Veranstaltung
2st., Do 08.30-10.00, GC 03/146

Kommentar:

Mit dem Ausdruck "Cultural turn" wird eine Vielfalt verschiedener, sich gegenseitig prägender, miteinander vernetzter und teilweise auch konkurrierender "Wenden" in den theoretischen, methodischen und thematischen Orientierungen der Kultur- und Sozialwissenschaften bezeichnet. Ganz allgemein bezeichnet er eine Vielfalt neuerer Strömungen in den Sozialwissenschaften, die alle die kulturelle Dimension menschlicher Praxis ins Zentrum der Aufmerksamkeit rücken. Im Seminar wird der allgemeine Begriff des "Cultural turn" aus verschiedenen Perspektiven behandelt. Das Ziel des Seminars ist es, den Studierenden am Beispiel dieser Diskussion einen umfassenden Überblick über einige der gegenwärtig wichtigsten theoretischen und methodischen Ansätze in den Sozial- und Kulturwissenschaften zu vermitteln und in aktuelle Forschungsgebiete einzuführen.
Weitere Informationen finden sich ab Ende September 2009 im Blackboard

Leistungsnachweise:

gemäß Modulbeschreibung




LV-NR 080 365
Veranstaltung S Jugend unter Einfluss? Die gesellschaftliche Wirkung von alten und neuen Medien (FW, Teil III)
Dozent(inn)en Gries

Änderung:

Di 12-14, findet nun in GC 03/33 statt




LV-NR 080 369
Veranstaltung S Text-, Bild- und Videohermeneutik: exemplarische theoretische und methodische Ansätze (SKG)
Dozent(inn)en Dietrich

Änderung:

2st., Di 08.30-10.00, GC 04/614

Voraussetzungen:

Regelmäßige Teilnahme (auch bei exemplarischen Analysen), Bereitschaft zur Mitarbeit

Leistungsnachweise:

Regelmäßige Teilnahme, Referat mit Handout und schriftliche Hausarbeit.

Kommentar:

Erstmals am Dienstag, 13.10.09, 8 Uhr 30 bis 10 Uhr. Anmeldung über VSPL
"Die Sozialwissenschaften sind empirische Wissenschaften, also Erfahrungswissenschaften. Empirische Wissenschaften unterscheiden sich von nicht-empirischen Wissenschaften dadurch, dass in ihnen lediglich solche theoretischen Aussagen Anerkennung finden, die einer Nachprüfung durch die Erfahrung prinzipiell fähig sind. Das ist das so genannte Absatzkriterium, welches die empirische Wissenschaft abgrenzt vom Alltag, aber auch von Mathematik und Logik." (Bohnsack, 2008, S. 13)
Sowohl der Vertreter des Kritischen Rationalismus wie Karl Raimund Popper als auch Vertreter eines stärker interpretativen Ansatzes (Garfinkel, Habermas, Glaser und Strauss) betrachten Sozialwissenschaft als eine an Erfahrung gebundene Wissenschaft - wie diese Erfahrung im Rahmen eines Forschungsdesigns methodisch kontrolliert zu erheben und zu analysieren ist, darüber gehen die Meinungen recht weit auseinander.
Ziel des Seminars ist es, eine praktische Einführung in die qualitative Forschungsmethodologie und -Methodik zu geben und die verschiedenen Ansätze kritisch zu reflektieren. Schwerpunktmäßig behandelt werden dabei besonders die so genannte Dokumentarische Methode, wie sie einst von Karl Mannheim und heute von Ralf Bohnsack entwickelt wurde, oder der Grounded-Theory-Ansatz von Barney Glaser und Anselm Strauss. Dem Anspruch des praktischen und forschenden Lernens wird durch die Einbeziehung ausgewählter Verfahren der Datenerhebung sowie exemplarische Analysen von narrativen Interviews und Gruppendiskussionsverfahren nachgekommen. Außerdem sollen auch neuere qualitative Verfahren erörtert und erprobt werden, die dem so genannten "pictorial turn" in den Sozial- und Kulturwissenschaften Rechnung tragen (Bild- und Videohermeneutik). In diesem Zusammenhang werden insbesondere ausgewählte Musikvideos einer sozialwissenschaftlichen Analyse unterzogen.
Das Seminar richtet sich an Master-Studenten, die ihr theoretisches Wissen durch praktische, anwendungsbezogene Kenntnisse erweitern wollen und sich mit der Anwendung qualitativer Verfahren vertraut machen wollen.

Literatur:

Bohnsack, Ralf: Rekonstruktive Sozialforschung. Einführung in qualitative Methoden.
Opladen und Farmington Hills, Verlag Barbara Budrich 2008.




LV-NR 080 370
Veranstaltung S Geschlecht und Diversity in Organisationen (G&I)
Dozent(inn)en Hesse, Koall, Bruchhagen

Änderung:

eine neue Veranstaltung

Kommentar:

Zielsetzung von Gender & Diversity-Ansätzen ist, entsprechend dem Leitbild der Antidiskriminierung und der Partnerschaftlichkeit, die strukturelle wie kulturelle Veränderung der Lebens- und Arbeitsorganisation beider Geschlechter. In der Veranstaltung wird das Konzept des Managing Diversity (MD) in einer´transdisziplinären Perspektive vorgestellt: ausgehend von Managementansätzen werden sozialwissenschaftliche Gender-Theorien beleuchtet. Das Ineinandergreifen von individuellen, organisationalen und gesellschaftlichen Prozessen und Phänomenen steht im Fokus sowie der Umgang mit und das "Managen" von Vielfalt, Komplexität und Kontingenz in Organisationen.

Es handelt sich um eine RuhrCampusOnline Veranstaltung mit drei Präsenzsitzungen an der TU Dortmund.
Fr. 16.10.2009 14:00 bis 18:00
Fr. 04.12.2009 14:00 bis 18:00
Fr. 05.02.2010 14:00 bis 18:00




LV-NR 080 371
Veranstaltung S Wirtschafts- und Sozialpolitik in der Praxis (FW, Teil II)
Dozent(inn)en Hartmann, B.

Änderung:

eine neue Veranstaltung
Di 08.30-10.00, GC 05/604
Beginn: 20.10.2009

Voraussetzungen:

Das Seminar richtet sich besonders an Lehramtskandidaten im Master of Education sowie Diplomstudierende im Hauptstudium. Die Anmeldung über VSPL ist aus technischen Gründen leider noch nicht möglich und daher für die Teilnahme nicht notwendig.

Kommentar:

Viele Bereiche der Wirtschafts- und Sozialpolitik bestimmen die öffentliche politische Diskussion. Jedoch findet selten eine detaillierte Aufarbeitung der Themen statt. Im Rahmen dieses Seminars sollen ausgewählte Bereiche der Wirtschafts- und Sozialpolitik analysiert und diskutiert. Zwar werden Bezüge zu theoretischen Grundlagen deutlich werden, der Fokus liegt jedoch auf der Praxis. Die zugrundeliegenden Themen sind u. a. die Hartz-Reformen, die Diskussion um Mindest- und/oder Kombilöhne, Emissionshandel, Rentenreform und Besteuerung. Das Seminar soll eine Grundlage bieten um die besprochenen Themen im schulischen Unterricht angemessen behandeln zu können.

Leistungsnachweise:

Leistungsnachweise können durch mündliches Referat und schriftliche Hausarbeit erworben werden. Die einzelnen Referatsthemen werden in der ersten Sitzung verteilt. Eine regelmäßige Seminarteilnahme wird vorausgesetzt.

Literatur:

Grundlegend: Fritsch, M., T. Wein und H.-J. Ewers (2007), Marktversagen und Wirtschaftspolitik, 7. Auflage, München.
Sozialpolitik. In: Apolte, Thomas u.a. (Hg): Vahlens Kompendium der Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik, Band 2, 9. Aufl., München: Vahlen, 2007: 597-613.

Eine Literaturliste wird zu Beginn der Veranstaltung ausgehändigt




LV-NR 080 403
Veranstaltung K Integratives Kolloquium (StReg)
Dozent(inn)en Bogumil/Strohmeier

Änderung:

Di 14-16 Uhr, findet in GC 05/606 statt




LV-NR 080 605
Veranstaltung "Sowi verbindet!" - Alumni informiert über Berufseinstieg und Berufswege
Dozent(inn)en Terbach

Änderung:

Fr 20.11., 14-16 Uhr, GC 03/146




LV-NR 090 351
Veranstaltung Japanische und deutsche Beziehungen zu den USA im Vergleich
Dozent(inn)en Gu

Änderung:

diese Veranstaltung findet nicht statt




LV-NR 090 352
Veranstaltung Chinas Aufstieg und seine globalen Auswirkungen
Dozent(inn)en Gu

Änderung:

diese Veranstaltung findet nicht statt




LV-NR 127 525
Veranstaltung Grundlagen des Öffentlichen Rechts (für Nichtjuristen), Blockveranstaltung
Dozent(inn)en Kaltenborn

Änderung:

hier ändert sich die Veranstaltungs-Nr. in 060 003