Florian Hessel


Florian Hessel studierte Allgemeine Sozialwissenschaft mit den Fächern Sozialpsychologie und Sozialtheorie, Soziologie, Politikwissenschaft, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte sowie Statistik und Methoden an der Ruhr-Universität Bochum. Er war u.a. als Honorarkraft am Center for Interdisciplinary Memory Research des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (2009 - 2011), als freier wissenschaftlicher Berater der Bundeszentrale für politische Bildung (2013) sowie als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Ruhr-Universität Bochum (2014 - 2015) beschäftigt. Seit 2013 unterrichtet er als Lehrbeauftragter Sozialpsychologie und Sozialtheorie an der Fakultät für Sozialwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum.

 

Er arbeitet in der politisch-historischen Bildung und Antisemitismusprävention als freier Bildungsreferent, wissenschaftlicher Berater und ist Gründungsmitglied von Bagrut (בגרות). Verein zur Förderung demokratischen Bewusstseins e.V.

 

Er ist Redaktionsmitglied der Zeitschrift für kritische Sozialtheorie und Philosophie.

 

 

 

Gegenwärtig erarbeitet er eine von Prof. Jürgen Straub betreute Dissertation zu transnationaler Vergesellschaftung und der Wahrnehmung Chinas im 21. Jahrhundert.


Er forscht, lehrt und publiziert zur politischen Psychologie von Antisemitismus, Autoritarismus und Vorurteilen, zu "Verschwörungstheorien" sowie Erinnerungskultur(en) und Nationalsozialismus; daneben zu den Grundlagen interkultureller und politischer Bildung, zu Geschichte und Methoden der Sozialpsychologie und Sozialtheorie sowie Medien der Populärkultur, insbesondere Film, Comic und Subkulturen.

 

Publikationen

Eine Liste von Publikationen von Florian Hessel finden Sie hier.


Kontakt

Email: Florian.Hessel@rub.de

Sprechstunde nach Vereinbarung.