Anschrift

Ruhr-Universität Bochum
Fakultät für Sozialwissenschaft
Lehrstuhl für Sozialtheorie und Sozialpsychologie
Universitätsstr. 150
Gebäude GD E1.259 / Postfach 78
D-44801 Bochum


Tel.: +49 234 32-25171 / 28167
Fax: +49 234-32-14570

Die Anreiseempfehlungen entnehmen Sie bitte den Webseiten der Ruhr-Universität.

 

Sektionssprecher ist z. Zt.

Prof. Dr. Jürgen Straub

GD E1.259

Kontakt: Irene Scamoni-Selcan

 

 

 

 

Sprechstunden und Termine

Die Sprechstunden von Prof. Dr. Jürgen Straub finden wie folgt statt:

Hinweis:

Alle Sprechstunden werden im WS 20/21 online angeboten -
mittwochs von 8:30 bis 10:00 Uhr (via ZOOM).

Für die Mitteilung des Links ist eine vorherige Anmeldung erforderlich (!) unter:

irene.scamoni-selcan@rub.de

Bei Bedarf kann die Sprechstunde – mit vorangegangener Begründung und Anmeldung – in erforderlichen Fällen auch in Präsenz wahrgenommen werden.

 
Themenvorschläge für Bachelor- und Masterarbeiten bei Prof. Dr. Jürgen Straub finden Sie hier.

 

 

  

Sekretariat - Irene Scamoni-Selcan

 

 

 

 


 

DECOLONIZING PSYCHOLOGICAL RESEARCH AND THEORY,  29. JANUAR 2021, 13-15 UHR

Prof. Dr. Aydan Gülerce, Boğaziçi University  Istanbul: "Trialectics of (de)colonization (of and in psychology)"

Kommenden Freitag, 29. Januar 2021, wird Prof. Dr. Aydan Gülerce von der Boğaziçi University in Istanbul unsere Vortragsreihe mit ihren Überlegungen zu "Trialectics of (de)colonization (of and in psychology)" abschließen. Im Anschluss daran werden wir Gelegenheit haben, die Ergebnisse unseres monatelangen Austausches Revue passieren zu lassen und einen Blick nach vorne zu werfen.
 

Um teilzunehmen, schicken Sie bitte eine E-Mail an kkc@rub.de

 

27. Januar 2021 - "Bildmacht und Bildglaube - in protestantischer Perspektive"

Am 27. Januar 2021 wird Prof. Dr. Philipp Stoellger (Universität Heidelberg) bei uns online zu Gast sein und im Rahmen der Hans Kilian-Vorlesungen zu folgendem Thema sprechen:

"Bildmacht und Bildglaube - in protestantischer Perspektive"

Im Anschluss an den Vortrag wird es wie immer die Möglichkeit zur Diskussion geben. Weitere Infos zum Vortrag können dem Ankündigungsplakat entnommen werden.

Um den Zoom-Link zur Veranstaltung zu erhalten und einen Text zur Vorbereitung auf die anschließende Diskussion, schreibt mir bitte eine kurze Mail an: kkc@rub.de

 

 

Online-Vortragsreihe "Decolonizing psychological research and theory"

Freitags von 13.00 bis 15.00 Uhr | Zoom

Um teilzunehmen, schicken Sie bitte eine E-Mail an kkc@rub.de

Die europäische Kolonialisierung großer Teile der Erde hat auch in den Wissenschaften die Verbreitung und Etablierung von vorwiegend in der westlichen Welt präferierten Betrachtungs-, Bewertungs- und Wissensformen gefördert. Diese Version einer durchaus erfolgreichen Globalisierung von Wissenschaft war keineswegs überzeugendes Ergebnis eines herrschaftsfrei, gleichberechtigt und von gegenseitiger Anerkennung getragenen wissenschaftlichen Austausches.

In der online-Vortragsreihe "Decolonizing psychological research and theory" werden Folgen dieser historischen und auch wissenschaftshistorischen Entwicklung am Beispiel des Faches Psychologie und an regionalen Fallbeispielen aus Asien, Lateinamerika, aber auch Europa illustriert und diskutiert. Dadurch soll untersucht werden, welche gemeinsamen, aber auch spezifischen Problemlagen die wissenschaftliche Kolonialisierung in unterschiedlichen Fällen erzeugt hat, wie es um Versuche steht, diese Problemlagen zu beheben, was mit "Dekolonialisierung" gemeint sein kann und welche dekolonialistischen Maßnahmen geeignet sein könnten, um eine interkulturell kompetentere, informiertere, und somit global dienlichere Psychologie auf den Weg zu bringen.
 

Das Plakat zur Veranstaltung finden Sie hier.

 

 

In memoriam Supanee Boesch (1931 - 2020)

Die Mitglieder unseres Lehrstuhls trauern um Supanee Boesch, die im März diesen Jahres im Alter von 88 Jahren in Saarbrücken verstorben ist. Wir werden ihr nicht zuletzt für die Unterstützung beim Aufbau des am Lehrstuhl eingerichteten Ernst-Boesch-Archivs stets verbunden bleiben. Im Juli 2020 erscheint im Westdeutschen Universitätsverlag der ihr gewidmete Sammelband Psychologie der Polyvalenz. Ernst Boeschs Kulturpsychologie in der Diskussion (hrsg. v. Jürgen Straub, Pradeep Chakkarath und Sebastian Salzmann).

 

 

Wissenschaftspreis für Genderforschung an Dr. Anna Sieben verliehen

Wir freuen uns mitzuteilen, dass Dr. Anna Sieben am 15. Januar 2020 vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen mit dem Wissenschaftspreis für Genderforschung ausgezeichnet wurde. Die feierliche Preisverleihung fand am 15. Januar 2020 in Düsseldorf statt. Der Preis würdigt die wissenschaftliche und gesellschaftliche Relevanz von Forschung mit Geschlechterbezug und fördert die Arbeit von leistungsstarken Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.

Wir möchten Dr. Anna Sieben ganz herzlich zur Verleihung des Wissenschaftspreises für Genderforschung gratulieren!

 

Weitere Informationen können der Pressemitteilung der RUB sowie der Pressemitteilung des Ministeriums entnommen werden.

 

 




Zum Newsarchiv

 

 

 

 

Neue Publikationen

 

2021

Boesch, E. E. (2021). Musik, Sprache und die Sehnsucht nach dem Paradies. Ausgewählte Schriften zur Handlungs- und Kulturpsychologie. Herausgegeben und eingeleitet von Jürgen Straub. Gießen: Psychosozial-Verlag (im Druck).

Chakkarath, P. (2021). Destruktion und Perfektion: Zum Wechselspiel von Vernichtung und Vervollkommnung im Hinduismus. Paragrana - Internationale Zeitschrift für Historische Anthropologie, 33.

Chakkarath, P. (2021). How India almost lost its soul: The detrimental effects of ethnocentrism and colonialism on the psychology of spirituality. In A. Dueck (Ed.), Indigenous psychology of spirituality. In my beginning is my end (pp. 227-251). London: Palgrave Macmillan.

Straub, J. (2021). Musik, Politik, Psychotherapie und das Heilige. Exemplarische Studien und zeitdiagnostische Analysen. Schriften zu einer handlungstheoretischen Kulturpsychologie. Gießen: Psychosozial-Verlag (in Vorbereitung).

Straub, J. (2021). Wegbereiter, Verwandte und Repräsentanten der Kulturpsychologie. Von Wilhelm Dilthey zu Ernst Boesch, Jerome Bruner & Co. Schriften zu einer handlungstheoretischen Kulturpsychologie. Gießen: Psychosozial-Verlag (in Vorbereitung).

Straub, J. & Niebel, V. (2021). Kulturen verstehen, kompetent handeln. Eine Einführung in das interdisziplinäre Feld der Interkulturalität. Gießen: Psychosozial-Verlag (im Druck).

Straub, J. (2021). Verstehendes Erklären. Methodologie und Methodik einer relationalen Hermeneutik. Schriften zu einer handlungstheoretischen Kulturpsychologie. Gießen: Psychosozial-Verlag (in Vorbereitung).

 

2020

Chakkarath, P. & Straub, J. (2020). Menschen in kulturpsychologischer Sicht. Jugendhilfe, 52 (6), 560-566.

Chakkarath, P. & Straub, J. (2020). Kulturpsychologie. In G. Mey & K. Mruck (Hrsg.), Handbuch Qualitative Forschung in der Psychologie (Springer Reference Psychologie). Wiesbaden: Springer. Link

Köhnen, R., Plontke, S. & Straub, J. (2020): Leid und Schmerz in Wissenschaft und Kunst – Wege des Verstehens, Formen der (Re-)Präsentation. In J. Straub, S. Plontke, P.S. Ruppel, B. Frey, F. Mehrabi & J. Ricken (Hrsg.), Forschendes Lernen an Universitäten. Prinzipien, Methoden, Best-Practices an der Ruhr-Universität Bochum (S. 303-311). Wiesbaden: Springer VS. Link

Luy, M., Hessel, F. & Chakkarath, P. (Hrsg.). (2020). Verschwörungsdenken. psychosozial 159. Link

Plontke, S., Utler, A. & Kölbl C. (2020). Bilderfluten und die psychosoziale Rolle des Bildes. psychosozial 160 (43). Link

Ruppel, P. S., Straub, J. & Chakkarath, P. (2020). Die Sozialwissenschaften im Theater. In J. Straub, S. Plontke, P. S. Ruppel, B. Frey, F. Mehrabi & J. Ricken (Hrsg.), Forschendes Lernen an Universitäten. Prinzipien, Methoden, Best-Practices an der Ruhr-Universität Bochum (S. 311-323). Wiesbaden: Springer VS. Link

Straub, J. (2020). Psychologie als interpretative Sozial- und Kulturwissenschaft. Menschenbild, Wissenschaftsverständnis und theoretische Programmatik. Gießen: Psychosozial-Verlag (2 Teilbände). Gießen: Psychosozial-Verlag (im Druck).

Straub, J. (2020). Action, Interpretation, Critique. Theoretical and Methodological Foundations of Cultural Psychology (Übersetzung von “Handlung, Interpretation, Kritik. Grundzüge einer textwissenschaftlichen Handlungs- und Kulturpsychologie”, erschienen bei de Gruyter 1999, mit einer neuen Einleitung zur englischen Ausgabe). Bochum: Westdeutscher Universitätsverlag (im Druck, ab Sommer 2021 als open access-Version).

Straub, J. (2020). Vom Prothesengott zur Psychoprothese. Über Psychotherapie und Selbstoptimierung. Gießen: Psychosozial-Verlag. Link

Straub, J., Chakkarath, P., Salzmann & S. (Hrsg.) (2020). Psychologie der Polyvalenz. Ernst E. Boeschs symbolische Handlungstheorie und Kulturpsychologie in der Diskussion. (Reihe Kultur – Gesellschaft – Psyche. Sozial- und kulturwissenschaftliche Studien, Band 13, hrsg. von Katja Sabisch, Anna Sieben & Jürgen Straub). Bochum: Westdeutscher Universitätsverlag.

Straub, J. & Plontke, S. (Hrsg.) (2020). Hans Kilian. Soziologische, sozialpsychologische und zeitdiagnostische Analysen. Gesammelte Schriften Bd. 5. Gießen: Psychosozial-Verlag. Link

Straub, J., Plontke, S., Ruppel, P. S., Frey, B., Mehrabi, F. & Ricken, J. (Hrsg.). (2020). Forschendes Lernen an Universitäten. Prinzipien, Methoden, Best-Practices an der Ruhr-Universität Bochum. Wiesbaden: Springer VS. Link

Straub, J., Plontke, S. & Goldkuhle, B. (Hrsg.) (2020). Hans Kilian, Politische Psychologie und Politische Bildung. Gesammelte Schriften Band 7. Mit einer Einführung der Herausgeber*innen. Gießen: Psychosozial-Verlag.

 

2019

Chakkarath, P. (2019). Religion und Religiosität in der Identitätsentwicklung Jugendlicher. In S. Grillmeyer & K. Weber (Hrsg.), Das Religiöse ist politisch. Plädoyer für eine religionssensible politische Bildung (S. 51-60). Würzburg: Echter Verlag. Link

Hessel, F. (2019). Verschwörungsideologien, die man kennen sollte. In AK Ruhr (Hrsg.), Jenseits des Bermuda-Dreiecks. Verschwörungstheorien als Thema der politischen Bildung (S. 18 - 25). Dortmund. Link.

Niebel, V. & Straub, J. (Hrsg.) (2019). Diskurse der Achtsamkeit. psychosozial 158. Link

Sieben, A. & Yildirir, A. (2019). Cultural spaces of popularized psychological knowledge: Attachment parenting in Turkey. Culture & Psychology. Link

Straub, J. (2019). Das optimierte Selbst. Kompetenzimperative und Steigerungstechnologien in der Optimierungsgesellschaft. Ausgewählte Schriften. Gießen: Psychosozial-Verlag. Link

Straub, J. (2019). Die Macht negativer Affekte. Identität, kulturelle Unterschiede, Interkulturelle Kompetenz. Gießen: Psychosozial-Verlag. Link

Straub, J. & Chakkarath, P. (2019). Kulturpsychologie im Gespräch: Geschichte und Gegenwart eines Forschungsprogramms - der Kontext der Hans-Kilian-Vorlesungen. In J. Straub, P. Chakkarath & G. Rebane (Hrsg.), Kulturpsychologie in interdisziplinärer Perspektive: Hans-Kilian-Vorlesungen zur sozial- und kulturwissenschaftlichen Psychologie und integrativen Anthropologie (S. 11-54). Gießen: Psychosozial-Verlag.

Straub, J., Chakkarath, P. & Rebane, G. (Hrsg.). (2019). Kulturpsychologie in interdisziplinärer Perspektive: Hans-Kilian-Vorlesungen zur sozial- und kulturwissenschaftlichen Psychologie und integrativen Anthropologie. Gießen: Psychosozial-Verlag. Link

Straub, J. (2019). Das erzählte Selbst. Konturen einer interdisziplinären Theorie narrativer Identität. Teilband I: Historische und aktuelle Sondierungen. Ausgewählte Schriften. Gießen: Psychosozial.

Straub, J. (2019). Das erzählte Selbst. Konturen einer interdisziplinären Theorie narrativer Identität. Teilband II: Begriffsanalysen und pragma-semantische Verortungen der Identität. Ausgewählte Schriften. Gießen: Psychosozial.

Wirth, H.-J. & Chakkarath, P. (Hrsg.) (2019). Beziehung und Beziehungsgestaltung in der Psychoanalyse. psychosozial 155. Link

 

2018

Balandis, O. & Straub, J. (Hrsg.). (2018). Das sich vermessende Selbst. Self-Tracking und Lifelogging zwischen Spielerei und Subjektivierungsform. psychosozial 152. Link


Chakkarath, P. (2018). Grundzüge indischer Psychologie: Buddhistische und hinduistische Beiträge. In G. Benetka & H. Werbik (Hrsg.), Die philosophischen und die kulturellen Wurzeln der Psychologie. Traditionen in Europa, Indien und China (S. 247-268). Gießen: Psychosozial-Verlag.
 Link

Chakkarath, P. & Weidemann, D. (Hrsg.). (2018). Kulturpsychologische Gegenwartsdiagnosen. Bestandsaufnahmen zu Wissenschaft und Gesellschaft. Bielefeld: transcript. Link

Hessel, F. (2018). 'Yellow Peril' and the Globalization of German Anti-Semitism. In S. Danielson & F. Jacob (Hrsg.), Intellectual Anti-Semitism (S. 41 - 60). Würzburg: Königshausen & Neumann. Link

Kölbl, C. & Sieben, A. (Hrsg). (2018). Stichwörter zur Kulturpsychologie. Gießen: psychosozial. Link

Niebel, V. (2018). Die Eine oder die Andere. Anerkennung, Sexualität und Geschlecht in der Psychoanalyse Jessica Benjamins. In Psychologie und Gesellschaftskritik, 4(168). Link

Straub, J. (2018). Das erzählte Selbst. Konturen einer interdisziplinären Theorie narrativer Identität. Ausgewählte Schriften. Gießen: Psychosozial-Verlag. Link

Straub, J. & Métraux, A. (Hrsg.). (2018). Prothetische Transformationen des Menschen: Ersatz, Ergänzung, Erweiterung, Ersetzung. Zweite erweiterte Auflage. (Reihe: Kultur - Gesellschaft - Psyche. Sozial- und kulturwissenschaftliche Studien, Hg. von Katja Sabisch, Estrid Sørensen, Jürgen Straub, Bd. 10). Bochum: Westdeutscher Universitätsverlag. Link

Straub, J. (2018). Multiple Identitäten. Prolegomena zur Bedeutungsvielfalt und Beharrlichkeit eines Begriffs. Zeitschrift für Politikwissenschaft 131, S. 205-261. (http://link.springer.com/article/10.1007/s41358-018-0131-6)


 





Laufend neue Dissertationen, Monographien und Sammelbände erscheinen seit 2013 in der Buchreihe Kultur - Gesellschaft - Psyche. Sozial- und kulturwissenschaftliche Studien, herausgegeben von Katja Sabisch, Estrid Sørensen und Jürgen Straub im Westdeutschen Universitätsverlag.
Link