Herzlich willkommen am Lehrstuhl für Soziologie / Stadt und Region

       

      • Bewohnerbefragung in Wattenscheid
        Der Lehrstuhl führt derzeit eine Bewohnerbefragung im Bochumer Ortsteil Wattenscheid-Mitte durch. Die Befragung gehört zu einem Forschungsprojekt, das herausfinden will, wie sich die Wohnsituation derzeit in Wattenscheid gestaltet und welche Bewohner Umzugsabsichten hegen. Diese Studie beschäftigt sich sowohl mit den Eigenschaften der bewohnten Wohnung als auch mit dem Charakter der Wohnumgebung. Es soll herausgefunden werden, ob die derzeitige Wohnsituation den Wohnwünschen entspricht.

      [21.03.2018]

       

      • Diversity and Contact – Datensatz im GESIS-Datenarchiv verfügbar
        Die umfangreichen Befragungs- und Kontextdaten des am Göttinger Max-Planck-Institut für multiethnische und multireligiöse Gesellschaften angesiedelten Projekts „Diversity and Contact“ stehen nun der Wissenschaftsgemeinde zur Verfügung. Um einen dauerhaften Zugang zu den Daten zu sichern, wurde das Material anonymisiert und aufbereitet. Es steht im Datenbestandskatalog (DBK) der GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften unter der Datenbestandsnummer ZA 6898 zur Verfügung.

      [16.01.2018]

       

      • Aufruf für Beiträge für die Sitzung „Aktuelle Entwicklungen in der Netzwerkforschung“, 39. Kongress der DGS, 24. - 28. September 2018 an der Universität Göttingen
        Sören Petermann organisiert gemeinsam mit weiteren Netzwerkforschern eine Sitzung der Sektion Soziologische Netzwerkforschung. Die Beiträge sollen aktuelle Entwicklungen reflektieren. Beachten Sie den Aufruf, der noch bis zum 31. März 2018 läuft.

      [16.01.2018]

       

      • Neue Publikation erschienen
        Im Online-Supplement der Zeitschrift Forschungsjournal Soziale Bewegungen (30. Jg., Heft 4) ist der Aufsatz „Persönliche Netzwerkressourcen als selektive soziale Anreize gemeinnützigen Engagements“ von Sören Petermann erschienen. Der Aufsatz behandelt den Zusammenhang von persönlichem Sozialkapital und der Wahrscheinlichkeit, sich in der Freizeit gemeinnützig zu engagieren. Hintergrund ist die Kollektivgutproblematik, wonach spezifische soziale Anreize (persönliches Sozialkapital), die Bereitschaft erhöhen, ein Kollektivgut (Engagement) zu erbringen. Der Aufsatz ist unter http://forschungsjournal.de/node/3040 kostenlos als Volltext abrufbar.

      [10.01.2018]

       

      • Neue Publikation erschienen
        Im TRANSFERjournal (Heft 2|2017) ist der Artikel „Umfeld, Wohlbefinden und die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Das Monitoring-Instrument „Wie geht’s dir? UWE“: Ein Kooperationsprojekt der Ruhr-Universität Bochum und der Stadt Herne“ erschienen, den Sören Petermann, Peter Strohmeier, Katharina Yaltzis und Benjamin Harney gemeinsam verfasst haben. Der Artikel stellt ein Forschungsprojekt vor, dass Abhängigkeiten von kleinräumigen Kontexten (Familie, Schule, Stadtteil) des Wohlbefindens von Kindern und Jugendlichen untersucht. Das Heft des TRANSFERjournals ist hier als Volltext abrufbar.

      [10.01.2018]