Sonja Teupen

Teupen

Sonja Teupen war Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Sozialtheorie und Sozialpsychologie.

 

Sie studierte Heilpädagogik (Diplom FH) und Sozialwissenschaft (MA) in Bochum. In ihrer Masterarbeit erörterte sie Möglichkeiten der Triangulation von Biografieforschung und Diskursanalyse in der Erforschung des vergeschlechtlichten Subjekts. Die Arbeit wurde mit Unterstützung der Stiftung für Kulturwissenschaften als fünfter Band der Reihe "Kultur, Gesellschaft, Psyche" des Westdeutschen Universitätsverlages unter dem Titel "Geschlecht zwischen Diskurs und Identität" publiziert.

 

Sonja Teupen promoviert an der Justus-Liebig-Universität in Gießen am Lehrstuhl für Kultursoziologie, Prof. Dr. Jörn Ahrens. Von 2012-2016 war sie außerdem Mitglied des dortigen International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC). Ihre durch ein Promotionsstipendium der Heinrich-Böll-Stiftung geförderte Dissertation setzt sich mit Beziehungen zwischen kulturell-gesellschaftlichen Diskursen und personalen Identitäten auseinander. Als Datenmaterial dienen narrative Selbstzeugnisse von Frauen in prekären Lebenslagen in Deutschland und den USA.

 

Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich der qualitativen Methoden der Sozialforschung, der Identitätstheorie und der Geschlechtersoziologie; ihr Forschungsinteresse gilt Prozessen der Subjektivierung sowie methodologischen Fragen interpretativer Sozial- und Kulturanalyse.

 
 
 
 

 Kontakt

Sonja Teupen

Ruhr-Universität Bochum

Fakultät für Sozialwissenschaft
Lehrstuhl für Sozialtheorie und Sozialpsychologie
Universitätsstr. 150
Gebäude GCFW 04/501
44801 Bochum


Email: sonja.teupen@rub.de