Anschrift

Ruhr-Universität Bochum
Fakultät für Sozialwissenschaft
Lehrstuhl für Sozialtheorie und Sozialpsychologie
Universitätsstr. 150
Gebäude GD E1.259
D-44801 Bochum


Tel.: +49 234 32-25171 / 28167
Fax: +49 234-32-14570

Die Anreiseempfehlungen entnehmen Sie bitte den Webseiten der Ruhr-Universität.

Sprechstunden und Termine

Die Sprechzeiten von Prof. Dr. Jürgen Straub während der semesterfreien Zeit sind wie folgt - jeweils von 12:00-14:00 Uhr:

Montag, 12. August

Mittwoch, 28. August

Mittwoch, 18. September

Mittwoch, 25. September


Anmeldungen müssen über die ausgehängte Liste (GD E1.259) getätigt werden.


Themenvorschläge für Bachelor- und Masterarbeiten bei Prof. Dr. Jürgen Straub finden Sie hier.

 

 

  

Sekretariat - Irene Scamoni-Selcan

 

 

 

 


 

 

 

 

Call for Papers Journal für Psychologie 2/2020: Moralisieren im Alltag, bis 31. Juli 2019

In unterschiedlichen Lebensbereichen finden sich Artikulationen moralischer Vorstellungen und Standpunkte sowie teils leise, mitunter auch lautstark vorgetragene Forderungen, diese anzuerkennen und ihnen praktisch Rechnung zu tragen. Die Alltagskommunikation ist durchtränkt von starken Werthaltungen, normativen Perspektiven und ethisch-moralischen Selbst- und Weltverständnissen. Sie beanspruchen Gültigkeit und verlangen Anerkennung. Manchmal sind sie allgemein gehalten und richten sich an alle.

Daher laden wir dazu ein, Beiträge einzureichen, die aus der Perspektive einer sozial-, kultur- und geisteswissenschaftlich orientierten Psychologie Erscheinungs- bzw. Ausdrucksformen der Moral und Moralisierung im Alltag erkunden und theoretisch begreifen – als Kommunikation, Interaktion, Aushandlung, Selbstthematisierung (ob verbal, textuell, visuell, face-to-face oder online).

Den vollständigen Text des Call for Papers finden sie hier. Einreichungsfrist: 31. Juli 2019

 

 

Vortragsreihe des KKC "Psychoanalytische Zeitdiagnosen" wird im Wintersemester 2019/2020 fortgesetzt

Das KKC lädt herzlich zur Vortragsreihe "Psychoanalytische Zeitdiagnosen" mit Prof. Dr. Hans-Dieter König (Universität Frankfurt/Permanent Fellow am KKC) ein. Weitere Informationen können dem Gesamtplakat entnommen werden.

 






Zum Archiv

 

 

 

 

Neue Publikationen

 

 

Sieben, A. & Yildirir, A. (2019). Cultural spaces of popularized psychological knowledge: Attachment parenting in Turkey. Culture & Psychology. DOI: 10.1177/1354067X19861055

 

Balandis, O. & Straub, J. (Hrsg.). (2018). Das sich vermessende Selbst. Self-Tracking und Lifelogging zwischen Spielerei und Subjektivierungsform. psychosozial 152. Link


 

Chakkarath, P. (2019). Religion und Religiosität in der Identitätsentwicklung Jugendlicher. In S. Grillmeyer & K. Weber (Hrsg.), Das Religiöse ist politisch. Plädoyer für eine religionssensible politische Bildung (S. 51-60). Würzburg: Echter Verlag. Link


Chakkarath, P. (2018). Grundzüge indischer Psychologie: Buddhistische und hinduistische Beiträge. In G. Benetka & H. Werbik (Hrsg.), Die philosophischen und die kulturellen Wurzeln der Psychologie. Traditionen in Europa, Indien und China (S. 247-268). Gießen: Psychosozial-Verlag.
 Link

 

Chakkarath, P. & Weidemann, D. (Hrsg.). (2018). Kulturpsychologische Gegenwartsdiagnosen. Bestandsaufnahmen zu Wissenschaft und Gesellschaft. Bielefeld: transcript. Link


Hessel, F. (2018). 'Yellow Peril' and the Globalization of German Anti-Semitism. In S. Danielson & F. Jacob (Hrsg.), Intellectual Anti-Semitism (S. 41 - 60). Würzburg: Königshausen & Neumann. Link

 

Hessel, F. (2019). Verschwörungsideologien, die man kennen sollte. In AK Ruhr (hrsg.), Jenseits des Bermuda-Dreiecks. Verschwörungstheorien als Thema der politischen Bildung (S. 18 - 25). Dortmund. Link.

 

Kölbl, C. & Sieben, A. (Hrsg). (2018). Stichwörter zur Kulturpsychologie. Gießen: psychosozial. Link

   

Niebel, V. (2018). Die Eine oder die Andere. Anerkennung, Sexualität und Geschlecht in der Psychoanalyse Jessica Benjamins. In Psychologie und Gesellschaftskritik, 4 (168). Link

 

Straub, J. (2019). Action, Interpretation, Critique. Theoretical and Methodological Foundations of Cultural Psychology. Berlin, New York: Walter de Gruyter. Translation by Alex Skinner. (English Translation of Straub, J. (1999). Handlung, Interpretation, Kritik. Grundzüge einer textwissenschaftlichen Handlungs- und Kulturpsychologie. Berlin, New York: Walter de Gruyter). Vorwort zur englischen Ausgabe (Deutsch).

 

Straub, J. (2018). Das erzählte Selbst. Konturen einer interdisziplinären Theorie narrativer Identität. Ausgewählte Schriften. Gießen: Psychosozial-Verlag. Link

  

Straub, J. (2019/In Erscheinung). Das optimierte Selbst. Kompetenzimperative und Steigerungstechnologien in der Optimierungsgesellschaft. Ausgewählte Schriften. Gießen: Psychosozial-Verlag. Link

 

Straub, J. (2019/In Erscheinung). Die Macht negativer Affekte. Identität, kulturelle Unterschiede, Interkulturelle Kompetenz. Gießen: Psychosozial-Verlag. Link


Straub, J. & Métraux, A. (Hrsg.). (2018). Prothetische Transformationen des Menschen: Ersatz, Ergänzung, Erweiterung, Ersetzung. Zweite erweiterte Auflage. (Reihe: Kultur - Gesellschaft - Psyche. Sozial- und kulturwissenschaftliche Studien, hg. von Katja Sabisch, Estrid Sørensen, Jürgen Straub, Bd. 10). Bochum: Westdeutscher Universitätsverlag. Link

 

Straub, J. & Chakkarath, P. (Hrsg.). (2017). Hans Kilian, Gesammelte Schriften Bd. 2: Das enteignete Bewusstsein. Zur dialektischen Sozialpsychologie. Mit einer Einführung der Herausgeber. Gießen: Psychosozial. Link


Gerharz, E., Uddin, N. & Chakkarath, P. (Hrsg.). (2017). Indigeneity on the move. Varying manifestations of a contested concept. New York: Berghahn Books. Link



Kaulertz, M., Holz, A.-L. & Chakkarath, P. (Hrsg.). (2017). Flucht - Repräsentation, Reflexion, Widerstand, psychosozial 150. Link
 

 

Ruppel, P. & Straub, J. (Hrsg.). (2017). Vegan und kerosinfrei – Das ökologische Selbst. psychosozial Nr. 148. Link



Wirth, H.-J. & Chakkarath, P. (Hrsg.) (2019). Beziehung und Beziehungsgestaltung in der Psychoanalyse. psychosozial 155. Link




Laufend neue Dissertationen, Monographien und Sammelbände erscheinen seit 2013 in der Buchreihe Kultur - Gesellschaft - Psyche. Sozial- und kulturwissenschaftliche Studien, herausgegeben von Katja Sabisch, Estrid Sørensen und Jürgen Straub im Westdeutschen Universitätsverlag.
Link