Anschrift

Ruhr-Universität Bochum
Fakultät für Sozialwissenschaft
Lehrstuhl für Sozialtheorie und Sozialpsychologie
Universitätsstr. 150
Gebäude GD E1.259
D-44801 Bochum


Tel.: +49 234 32-25171 / 28167
Fax: +49 234-32-14570

Die Anreiseempfehlungen entnehmen Sie bitte den Webseiten der Ruhr-Universität.

Sprechstunden und Termine

Die Sprechstunden in der Vorlesungszeit (WS 2018/19) von
Prof. Dr. Jürgen Straub
finden
regelmäßig mittwochs von 8:30 - 10:00 Uhr (ab dem 17.10.18) statt.

 



Anmeldungen müssen über die ausgehängte Liste (GD E1.259) getätigt werden.


Themenvorschläge für Bachelor- und Masterarbeiten bei Prof. Dr. Jürgen Straub finden Sie hier.

 

 

  

Sekretariat - Irene Scamoni-Selcan

 

 

 

 


Call for Papers psychosozial (2/2020): Verschwörungsdenken, bis zum 30. November 2018


Als wissenschaftlicher Untersuchungsgegenstand tangieren Verschwörungstheorien psychologische, soziale, kulturelle und epistemologische Aspekte, die je nach Richtung der Forschungs höchst unterschiedlich benannt, analysiert und erklärt werden können. In der von Mischa Luy, Florian Hessel und Pradeep Chakkarath herausgegebenen Ausgabe 2/2020 der Zeitschrift psychosozial soll es um eine gebündelte sozialpsychologische sowie sozialtheoretische und kulturwissenschaftliche Beschäftigung mit der psychosozialen Attraktivität von Verschwörungsstrukturen gehen.

Den vollständigen Text des Call for Papers finden sie hier. Einreichungsfrist: 30. November 2018

Ernst-Dieter Lantermann als Kurzzeitfellow am KKC


In der dritten Dezemberwoche wird sich Prof. em. Dr. Ernst-Dieter Lantermann als Kurzzeit-Fellow am Hans Kilian und Lotte Köhler-Centrum aufhalten. Am 11. und 12. Dezember bietet er ein Kolloquium für Doktorandinnen und Doktoranden des Lehrstuhls an. Am Abend des 11. Dezember wird er ab 19 Uhr in Witten zu einem "Kamingespräch" über sein Buch "Die radikalisierte Gesellschaft" zur Verfügung stehen.

Jörg Bergmann als Kurzzeit-Fellow am KKC


In der letzten Januarwoche wird sich Prof. em. Dr. Jörg Bergmann als Kurzzeit-Fellow am Hans Kilian und Lotte Köhler-Centrum aufhalten. Am 23. Januar wird er um 16 Uhr eine öffentliche Hans-Kilian-Vorlesung zum Thema "Konstellationen, Formen und Praktiken der (in)direkten Moralisierung im Alltag" halten, zu der alle Interessierten eingeladen sind. Am Abend des 23. Januar wird er außerdem ab 19 Uhr in Witten zu einem "Kamingespräch" zur Verfügung stehen, in dem sich ebenfalls alles um Fragen nach der Bedeutung von "Moral im Alltag" drehen wird. Jörg Bergmann hat als einer der renommiertesten Konversationsanalytiker zahlreiche empirische Studien zu diesem Themenkomplex durchgeführt. Am 24. Januar von 9 - 12 Uhr & 13 - 15 Uhr bietet er ein Kolloquium für Doktorandinnen und Doktoranden des Lehrstuhls an (interessierte MA-Studierende des Studienprogramms Kultur und Person sind willkommen).


Zum Archiv

 

 

 

Neue Publikationen


Balandis, O. & Straub, J. (Hrsg.). (2018). Das sich vermessende Selbst. Self-Tracking und Lifelogging zwischen Spielerei und Subjektivierungsform. psychosozial 152. Link



Chakkarath, P. (2018). Grundzüge indischer Psychologie: Buddhistische und hinduistische Beiträge. In G. Benetka & H. Werbik (Hrsg.), Die philosophischen und die kulturellen Wurzeln der Psychologie. Traditionen in Europa, Indien und China (S. 247-268). Gießen: Psychosozial-Verlag.
 Link


Chakkarath, P. & Weidemann, D. (Hrsg.). (2018). Kulturpsychologische Gegenwartsdiagnosen. Bestandsaufnahmen zu Wissenschaft und Gesellschaft. Bielefeld: transcript. Link


Gerharz, E., Uddin, N. & Chakkarath, P. (Hrsg.). (2017). Indigeneity on the move. Varying manifestations of a contested concept. New York: Berghahn Books. Link



Hessel, F. (2018). 'Yellow Peril' and the Globalization of German Anti-Semitism. In S. Danielson & F. Jacob (Hrsg.), Intellectual Anti-Semitism (S. 41 - 60). Würzburg: Königshausen & Neumann. Link


Kaulertz, M., Holz, A.-L. & Chakkarath, P. (Hrsg.). (2017). Flucht - Repräsentation, Reflexion, Widerstand, psychosozial 150. Link



Kölbl, C. & Sieben, A. (Hrsg). (2018). Stichwörter zur Kulturpsychologie. Gießen: psychosozial. Link


Ruppel, P. & Straub, J. (Hrsg.). (2017). Vegan und kerosinfrei – Das ökologische Selbst. psychosozial Nr. 148. Link



Straub, J. (2018). Das erzählte Selbst. Konturen einer interdisziplinären Theorie narrativer Identität. Ausgewählte Schriften. Gießen: Psychosozial-Verlag. Werbetexte zu allen drei Teilbänden


Straub, J. & Chakkarath, P. (Hrsg.). (2017). Hans Kilian, Gesammelte Schriften Bd. 2: Das enteignete Bewusstsein. Zur dialektischen Sozialpsychologie. Mit einer Einführung der Herausgeber. Gießen: Psychosozial. Link


Straub, J. & Métraux, A. (Hrsg.). (2018). Prothetische Transformationen des Menschen: Ersatz, Ergänzung, Erweiterung, Ersetzung. Zweite erweiterte Auflage. (Reihe: Kultur - Gesellschaft - Psyche. Sozial- und kulturwissenschaftliche Studien, hg. von Katja Sabisch, Estrid Sørensen, Jürgen Straub, Bd. 10). Bochum: Westdeutscher Universitätsverlag. Link




Laufend neue Dissertationen, Monographien und Sammelbände erscheinen seit 2013 in der Buchreihe Kultur - Gesellschaft - Psyche. Sozial- und kulturwissenschaftliche Studien, herausgegeben von Katja Sabisch, Estrid Sørensen und Jürgen Straub im Westdeutschen Universitätsverlag.
Link