Courses taught during winter term 2017/18

 

 

Bachelor

 

Seminar: 080249 S Migration, Kultur und Rassismus (InterVerg, Teil I), Dozentin: Dr. Sandrine Gukelberger

 

Termine: Dienstags, 10:00-12:00, GC 02/130, Beginn 10.10.2017

Ziel dieses Seminars ist es, sich ein vertiefendes Verständnis für die Zusammenhänge zwischen Migration, Kultur und Rassismus zu erarbeiten. Schaukeln sich Migration und Rassismus gegenseitig hoch? Oder schwächt Migration und Kontakt mit MigrantInnen Rassismus und Freund-Feind-Denken ab? Wie wirkt die deutsche Kolonialgeschichte nach? Fragen inwieweit Migrationsbewegungen und Rassialisierungsprozesse mit der Herausbildung moderner Gesellschaften zusammenhängen und sie gegenwärtig prägen, stehen damit zur Diskussion. Ebenso wird erörtert, wie durch kulturalistische und rassistische Unterscheidungspraktiken Konstruktionen von „Wir“ und „Die Anderen“ Eingang in Deutungsweisen finden und sich strukturbildend sowohl auf gesellschaftliche Ordnungen als auch auf die Bildung von Subjekten auswirken. Im Seminar stehen verschiedene theoretische und empirische Zugänge zu den Themengebieten Kultur und Kulturtheorien, Integration und Identität, Zugehörigkeit und Differenz im Kontext von Migration im Mittelpunkt.

 

Voraussetzungen für Studiennachweise / Modulprüfungen:

- Studiennachweis: Aktive und regelmäßige Teilnahme, Lektüre der Pflichtliteratur, Textbesprechungen, Referate und Ausarbeitungen

- Modulprüfung: regelmäßige Teilnahme, Hausarbeit, mündliche Prüfung

 

Voraussetzungen:

- Bereitschaft zur Lektüre englischsprachiger Texte

- Anmeldung über Campus Office (VSPL)

 

Seminar: 080268 S Einführung in die Soziologie der Entwicklung und Internationalisierung (IntStrukt, Teil I), Dozentin: Dr. Sandrine Gukelberger

 

Termine: Donnerstags, 10:00-12:00, GBCF 04/411, Beginn 12.10.2017

Die Einführung in die Soziologie der Entwicklung und Internationalisierung befasst sich mit grundlegenden Fragen zur Steuerung von Entwicklung als gesellschaftlichem Prozess und sozialem Wandel im globalen Süden. Ziel ist es, einen Überblick über die wichtigsten Theoriekomplexe zu verschaffen – angefangen bei den Klassikern der Modernisierungs- und Dependenztheorie, dem Capability-Approach bis hin zum Post-Development Shift, einschließlich neuerer Ansätze der Critical Development Studies.

 

Voraussetzungen für Studiennachweise / Modulprüfungen:

- Studiennachweis: Aktive und regelmäßige Teilnahme, Lektüre der Pflichtliteratur, Textbesprechungen, Referate und Ausarbeitungen

- Modulprüfung: wie Studiennachweis plus Hausarbeit, mündliche Prüfung

 

Voraussetzungen:

- Bereitschaft zur Lektüre englischsprachiger Texte

- Anmeldung über Campus Office (VSPL)

 

Literaturhinweise:

Goetze, Dieter (Hg.) (2002): 1. Entwicklungssoziologie und die Veränderungen in der allgemeinen Soziologie & 2. Theoriedebatten in der Entwicklungssoziologie. In: Entwicklungssoziologie. Eine Einführung. Weinheim und München: Juventa Verlag, S. 9-56.

Nederveen Pieterse, Jan (2010): Development Theory. Deconstructions/reconstructions. 2. Aufl. London: Sage.

Fischer, Karin, Gerald Hödl und Wiebke Sievers (Hg.) (2008): Klassiker der Entwicklungstheorie. Von Modernisierung bis Post-Development. Wien: Mandelbaum Verlag.

 

Seminar: 080269 S Einführung in Globalisierungs- und Transnationalisierungstheorien (IntStrukt, Teil I), Dozentin: Dr. Sandrine Gukelberger

 

Termine: Freitags, 12:00-14:00, GC 03/146, Beginn 13.10.2017

Ziel der Einführung ist es, einen Überblick über Globalisierungs- und Transnationalisierungstheorien zu vermitteln. Dabei werden verschiedene Ansätze besprochen, die sich mit grenzüberschreitenden Prozessen und globalen Aktivitäten von wirtschaftlichen, staatlichen und nicht-staatlichen Institutionen und Akteuren beschäftigen. Insbesondere wird die Rolle von klassischen soziologischen Grundbegriffen und begriffsverwandten Konzepten wie Vergemeinschaftung und Vergesellschaftung, Inklusion und Exklusion, Homogenität und Heterogenität, Tradition und Moderne und deren Anwendung in den aktuellen gesellschaftstheoretischen Debatten zu globalen und transnationalen Verflechtungen herausgearbeitet. Die Relevanz der theoretischen Ansätze wird anhand von Fallbeispielen z.B. im Kontext von profit- und non-profit Organisationen und sozialen Bewegungen erörtert.

 

Voraussetzungen für Studiennachweise / Modulprüfungen:

- Studiennachweis: Aktive und regelmäßige Teilnahme, Lektüre der Pflichtliteratur, Textbesprechungen, Referate und Ausarbeitungen

- Modulprüfung: wie Studiennachweis plus Hausarbeit, mündliche Prüfung

 

Voraussetzungen:

- Bereitschaft zur Lektüre englischsprachiger Texte

- Anmeldung über Campus Office (VSPL) 

 

Literaturhinweise:

Held, David und Anthony McGrew (2000): The Great Globalization Debate: An Introduction, in: Held, David (Hg.) The Global Transformations Reader: An Introduction to the Globalization Debate. Oxford: Blackwell Publishing, S.1-50.

Pries, Ludger (2008): Die Transnationalisierung der sozialen Welt. Frankfurt: Suhrkamp.

  

 

 

Master

 

 

Seminar: 080339 S Gewerkschaften und Globalisierung (E&P, Teil I; IT, Teil II; FW, Teil III), Dozentin: Dr. Sandrine Gukelberger

 

Termine: Freitags, 12:00-14:00, GBCF 04/611, Beginn 13.10.2017

Die Gewerkschaften zählen zu den ältesten Organisationen, die im Kontext fortschreitender Globalisierung, Veränderungen hin zur Wissens- und Informationsgesellschaft und tiefgreifenden demographischen Wandel vor großen Herausforderungen stehen. Das Seminar setzt sich zum einen mit der sich verändernden Rolle der Gewerkschaften auseinander, welche u.a. auf eine Erwerbslandschaft reagieren muss, die durch neue, flexible und teilweise prekäre Beschäftigungsverhältnisse und Muster ‚entgrenzter‘, selbstorganisierter Arbeit geprägt ist. Zum anderen behandelt das Seminar die Rolle von Gewerkschaften im Nord-Süd Kontext und befasst sich mit Themen wie internationale Solidarität, Handelsabkommen, Auslagerung von Produktion und Wertschöpfungsketten. Ziel des Seminars ist es, auf der Basis arbeits- und bewegungssoziologischer Theorien und ausgewählter Praxisbeispiele zentrale Erkenntnisse in den genannten Themenfeldern zu gewinnen.

 

Voraussetzungen für Studiennachweise / Modulprüfungen:

- Studiennachweis: Aktive und regelmäßige Teilnahme, Lektüre der Pflichtliteratur, Textbesprechungen, Referate und Ausarbeitungen

- Modulprüfung: wie Studiennachweis plus Hausarbeit

 

Voraussetzungen:

- Bereitschaft zur Lektüre englischsprachiger Texte

- Anmeldung über Campus Office (VSPL)

 

   

Seminar: 080372 S Governance, Participation and Development (IT, Teil I; FW, Teil III), Dozentin: Dr. Sandrine Gukelberger

 

Termine: Dienstags, 12:00-14:00, GBCF 04/611, Beginn 10.10.2017

This course looks at governance and its problems in development processes in the global North and South. Governance has become a catchword in the international development arena attached to the principles of good governance of so-called sustainable economic, political and social development. In the context of development politics and co-operation participatory governance is depicted as a condition- sine - qua - non for sustainable development. Among others it denotes the relationship between the state and civil society and the processes and structures deriving from this relationship. By now the concept corresponds to the international, regional, national as well as the local level and the interdependencies between these levels. The course addresses the increasing difficulties and problems of sustainable development in a rapidly globalising and transnationalising world, exposed to growing climate change and other economic, social and environmental dynamics, pressures and risks alike.

 

Voraussetzungen für Studiennachweise / Modulprüfungen:

- Studiennachweis: Aktive und regelmäßige Teilnahme, Lektüre der Pflichtliteratur, Textbesprechungen, Referate und Ausarbeitungen

- Modulprüfung: wie Studiennachweis plus Hausarbeit, mündliche Modulabschlussprüfung

 

Voraussetzungen:

- Bereitschaft zur Lektüre englischsprachiger Texte

- Anmeldung über Campus Office (VSPL)
 
 
 
Literaturhinweise:

Amin, A., J. Hausner (1997): Beyond Market and Hierarchy: Interactive Governance and Social Complexity. Cheltenham: Edward Elgar Publishing.

Heinelt, H., P. Getimis, G. Kafkalas, R. Smith und E. Swyngedouw (Hg.) (2002): Participatory Governance in Multi-Level Context. Concepts and Experience. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Thompson, L. und C. Tapscott (Hg.) (2010): Mobilisation and Social Movements in the South: the Challenges of Inclusive Governance. In: Citizenship and Social Movements. Perspectives from the global South, London: Zed Books, S.1-34.

 

Seminar: 080373 S Migration und Geschlecht (IT, Teil I), Dozentin: Dr. Sandrine Gukelberger

 

Termine: Donnerstags, 12:00-14:00, GC 03/149, Beginn 12.10.2017

Das Seminar befasst sich anhand von historischen Rückblicken und   aktuellen Beispielen mit Fragen zu Migration aus einer geschlechtsspezifischen Perspektive. Seit den 1980er und v.a. 1990er Jahren wird bspw. die internationale Arbeitsmigration von Frauen verstärkt in der Literatur thematisiert und in der Migrationsforschung zur Kenntnis genommen. Dabei werden als spezifische Formen von Arbeitsmigration von Frauen insbesondere migrantische Haushaltshilfen, Pflegekräfte, Au Pairs, Fabrik- und Saisonarbeiterinnen, Sexarbeiterinnen untersucht. Im Seminar werden auf der Grundlage von klassischen Migrationstheorien und deren impliziten Geschlechterordnungen die Entwicklungen in der Migrationsforschung aufgezeigt. Es stehen Fragen nach der Rolle von Geschlecht neben anderen sozialstrukturellen Kategorien wie Schichtzugehörigkeit im Migrationsprozess im Vordergrund und was ein Einbezug von Geschlecht als analytische Kategorie für die Migrationsforschung bedeutet.

Voraussetzungen für Studiennachweise / Modulprüfungen:

Studiennachweis: Aktive und regelmäßige Teilnahme, Lektüre der Pflichtliteratur, Textbesprechungen, Referate und Ausarbeitungen

Modulprüfung: regelmäßige Teilnahme, Hausarbeit, mündliche Modulabschlussprüfung

 

Voraussetzungen:

- Bereitschaft zur Lektüre englischsprachiger Texte

- Anmeldung über Campus Office (VSPL)

 

Seminar: 080374 S Migration und Entwicklung in den Amerikas (IT, Teil II), Dozentin: Corinna Land

 

Termine: Vorbesprechung am Do., 17.10.2017, 16:00 - 18:00 Uhr, GBCF 05/608; Sitzungen: 05.03.2018 - 09.03.2018, immer von 10:00 - 18:00 Uhr, GBCF 05/608

Unter dem Schlagwort „Migration-Development-Nexus“ ist die Bedeutung transnationaler Netzwerke für Entwicklungsprozesse in den Ländern des globalen Südens intensiv und kontrovers diskutiert worden. Ziel des Seminars ist es, das komplexe Zusammenspiel von Migration und Entwicklung am Beispiel transnationaler Verflechtungen in Nord- und Südamerika zu beleuchten und dabei sowohl die wissenschaftliche Debatte als auch gesellschaftliche Entwicklungen in ihrem historischen Verlauf zu reflektieren. Das Seminar wird zunächst zentrale Entwicklungstheorien sowie Transnationalisierungsstudien erarbeiten. Darauf aufbauend werden wir die ökonomischen, politischen und kulturellen Dimensionen des Migration-Development Nexus diskutieren und beispielsweise fragen, welche Auswirkungen individuelle Rücküberweisungen oder kollektive Entwicklungsprojekte von Migrantenorganisationen auf Herkunftsgesellschaften haben, welche Rolle Geschlecht und ethnische Zugehörigkeiten spielen und wie sich MigrantInnen transnational politisch engagieren.

Voraussetzungen für Studiennachweise / Modulprüfungen:

Studiennachweis: Aktive und regelmäßige Teilnahme; Studium der Pflichtliteratur und Kurzstatements zu ausgewählten Texten; Referat

Leistungsnachweis: Schriftliche Modulprüfungen sind durch Hausarbeit möglich.

 

Voraussetzungen:

- Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme und zur Lektüre englischsprachiger Texte.

- Teilnahme an der Vorbesprechung am 17.10.2017, 16 bis 18 Uhr, GBCF 05/608 

- Anmeldung ab dem 28.08.2017 über CampusOffice.

 

Literaturhinweise:

Faist, Thomas; Fauser, Margit; Kivisto, Peter (eds.) (2011) The Migration-Development-Nexus: A

Transnational Perspective on Changing Paradigms and Organizations. Houndmills: Palgrave Macmillan.

Haas, Hein de (2010) Migration and Development: A Theoretical Perspective. In: International Migration Review 44(1): 227–264.

Levitt, Peggy (1998) Social Remittances: Migration Driven Local-Level Forms of Cultural Diffusion. In: International Migration Review 32(4): 926-948.

Glick Schiller, Nina; Faist, Thomas. (eds.) (2010) Migration, Development, and Transnationalization: A Critical Stance. New York: Berghahn Books.