Herzlich Willkommen am Lehrstuhl für Ethnologie
(bis 2017: LS für Sozialanthropologie)

Kurzüberblick:



  • „Integrationskulturen in Bochum. Ethnografische Forschungen in postmigrantischen Räumen“

    Die Teilnehmer*innen des berufspraktischen Lehrforschungsseminars „Integrationskulturen in Bochum. Ethnografische Forschungen in postmigrantischen Räumen“ haben sich im Wintersemester 2017/2018 und im Sommersemester 2018 mit den Phänomenen, Strategien und Dynamiken der Integration von Türkeistämmigen im Alltag beschäftigt. Qualitative Methoden und der geschulte ethnologische Blick kamen dabei zum Einsatz. Nach einer radiojournalistischen Aufarbeitung ihrer Ergebnisse präsentiert die Projektgruppe nun die gesammelten Erkenntnisse aus ihren Forschungsprojekten im Rahmen einer „Integrationswoche“ bei CT das radio. Ein großer Dank für die tatkräftige Unterstützung gilt Annika Honnef und Florian Plath (beide CT das radio), Murad Bayraktar (Westdeutscher Rundfunk) und Prof. Dr. Wolfgang Kaschuba (Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung der Humboldt-Universität zu Berlin).
    Zu den Radiobeiträgen gelangen Sie hier:
    https://www.ctdasradio.de/artikel/sowi-integrationswoche-no-integration/.



    Am 06.11.18 zieht der Lehrstuhl Ethnologie in das neue GD-Gebäude um. Die neuen Räumlichkeiten sind die folgenden:

    Prof. Dr. Haller: GD 1/243
    Sekr. Stefanie Hof: GD 1/189
    Dr. phil. David Berchem: GD 1/185
    Dr. phil. Nino Aivazishvili-Gehne: GD 1/185
    Lehrbeaufragte/Hilfskräfte: GD 1/183


  • Praxisorientiertes Projektseminar über Heimatkonzepte der Menschen tief im Westen nun RUB-Lehrmuster.

    Das am Lehrstuhl für Ethnologie durchgeführte museumspraktische Lehrforschungsseminar „Heimat Bochum. Kulturellen Formen der Beheimatung im Zeitalter der Globalisierung“ wurde in den Kreis der „RUB-Lehrmuster“ aufgenommen. In Kooperation mit dem LWL-Industriemuseum Zeche Hannover in Bochum entwickelten die Teilnehmer*innen mittels ethnografisch-kulturanalytischer, museologischer und künstlerisch-kreativer Herangehensweisen die Laborausstellung „Heimat Bochum“.

    Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Herr Dr. Berchem hat an der Konzeption der Ausstellung „Revierfolklore – Zwischen Heimatstolz und Kommerz“ in der Zeche Hannover in Bochum mitgearbeitet.

    Die Eröffnung findet am 23.03.2018 (Freitag) um 19 Uhr statt. Danach ist die Ausstellung bis zum 28.10.2018 (Sonntag) geöffnet.

    Der Eintritt ist frei!
    Die Öffnungszeiten sind:
    Mittwoch bis Samstag 14-18 Uhr
    Sonn- und Feiertage 11-18 Uhr
    Zeche Hannover, Günnigfelder Str. 251, 44793 Bochum

    Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Zeche Hannover und auf Facebook.

  • Das aktuelle Verzeichnis unserer Lehrveranstaltungen finden Sie hier »Veranstaltungen.

  • Die wichtigsten Fragen und Antworten auf einen Blick finden Sie in den FAQ.

  • "Austauschforum Ethnologie im Ruhrgebiet" - Facebookseite für alle an der Ethnologie Interessierten.

  • "Ethnologie im Ruhrgebiet - eine hochschulübergreifende Initiative" - Facebookseite der ethnologischen Lehrstühle im Ruhrgebiet.



Bitte schauen Sie erst in unsere FAQs, bevor Sie eine Frage per E-Mail stellen. Sollten Sie dort nicht fündig werden, kontaktieren Sie uns einfach unter dieser Adresse: ethno@rub.de.

Der Lehrstuhl war von 2010-2014 maßgeblich am Aufbau und der Konsolidierung des Zentrums für Mittelmeerstudien (ZMS) der RUB mitbeteiligt.

Wichtige Hinweise

Während der vorlesungsfreien Zeit sind wir per E-Mail zu erreichen. Gegebenenfalls vereinbaren wir nach Absprache auch gerne einen Termin.

Bitte haben Sie Verständnis, dass Ihre Anfragen in der vorlesungsfreien Zeit nicht sogleich bearbeitet werden können. Die häufigsten Fragen beantworten wir in den FAQs. In der Vorlesungszeit beantworten wir weitergehende Fragen dann gerne während der Bürozeiten.

Teilnahmescheine und benotete Scheine werden Ihnen ab der ersten Semesterwoche über VSPL zur Verfügung stehen.
Die Scheine können wir leider nicht individuell an TeilnehmerInnen verschicken. Modulbescheinigungen etc. erhalten Sie im Sekretariat.

Neueste Publikationen

Dieter Haller (2018) Sex: Ethnographic Encounters. Edited by Richard Joseph Martin & Dieter Haller. London, Bloomsbury.

Dieter Haller (2018) Geister im Raum: Cultural Areas in Zeiten der der ontologischen Wende, in: Wippel/Fischer-Tahir [Hg.]: Jenseits etablierter Meta-Geographien. Der Nahe Osten und Nordafrika in transregionaler Perspektive, Baden-Baden: Nomos, 2018, pp. 71-90

Dieter Haller (2018) Introduction, in: Richard Martin & Dieter Haller (ed.) Sex: Ethnographic Encounters. London, Bloomsbury, S. xiv-xxiv.

Dieter Haller (2018) The Naked Fear: Desire and Identity in Morocco, in: Richard Martin & Dieter Haller (ed.) Sex: Ethnographic Encounters. London, Bloomsbury, S. 145-157.

David Berchem (2018) Migrantisches Rheinland. Zur transnationalen Verfasstheit des Stadtteils Bad Godesberg. In: Andrea Graf/Katrin Bauer (Hg.). Erfinden – Empfinden – Auffinden. Das Rheinland oder die (Re-)Konstruktion des Regionalen im globalisierten Alltag. 10. Jahrestagung der Bonner Gesellschaft für Volkskunde und Kulturwissenschaft e.V. Bonner Beiträge zur Alltagskulturforschung, Band 12. Münster 2018, S. 77-93.

Dieter Haller (2018) Die Umbenennung. Moralisches Schulterklopfen und Geschichtsvergessenheit, Blog in: "What's in a name".

David Berchem (2018) Revierfolklore. Eine Annäherung an Phänomene und Funktionen der Erinnerungskultur im Ruhrgebiet. In: Dietmar Osses/Lisa Weißmann (Hg.). Revierfolklore. Zwischen Heimatstolz und Kommerz. Das Ruhrgebiet am Ende des Bergbaus in der Populärkultur. Essen 2018, S. 12-21.

David Berchem (2018) Barbarafeiern und Knappentage im Ruhrgebiet. Regionale Brauchveranstaltungen zwischen Tradition Kulturtransfer und Folklorismus. In: Dietmar Osses/Lisa Weißmann (Hg.). Revierfolklore. Zwischen Heimatstolz und Kommerz. Das Ruhrgebiet am Ende des Bergbaus in der Populärkultur. Essen 2018, S. 68-79.

Dieter Haller (2017) Interview über "Ethnologie, das Mittelmeer und die Ära des Neoliberalismus" auf al-araby.

Dieter Haller (2017) Sinne die tanzen, Gedanken die schweben – unser Traum von der harmonischen Welt, in: Kuckuck - Notizen zur Alltagskultur, 1/17, S. 56-60.

Dieter Haller (2017) Ontologische Verwicklungen - die Vernunft und die Geister, in: Psychosozial 146, Heft IV, S. 45-61.

Dieter Haller (2017) Wortschöpfung des Begriffs "Remerdisierung".

Dieter Haller (2016) Konvertiten, Schmuggler und Besessene - Die Grenze als Standort: Positionsbestimmung einer Disziplin, in: Bibel und Kirche (Heft 2-2016), S. 82-88.

Dieter Haller, Steffen Wippel, Helmut Reifeld (Hgs.) (2016) Focus sur Tanger - Là où l'Afrique et l'Europe se rencontrent. Rabat, Konrad Adenauer Stiftung, Bureau du Maroc.

Dieter Haller (2016) Introduction : Focus sur Tanger – Là où l’Afrique et l’Europe se rencontrent (mit Steffen Wippel) in: Dieter Haller/Steffen Wippel/Helmut Reifeld (Hg.). Focus sur Tanger - Là où l'Afrique et l'Europe se rencontrent. Rabat, Konrad Adenauer Stiftung, Bureau du Maroc, S. 11-23.

Dieter Haller (2016) Tanger, terre sacrée, in: Dieter Haller/Steffen Wippel/Helmut Reifeld (Hg.). Focus sur Tanger - Là où l'Afrique et l'Europe se rencontrent. Rabat, Konrad Adenauer Stiftung, Bureau du Maroc, S. 85-99.

Dieter Haller (2016) Tanger – der Hafen, die Geister, die Lust. Bielefeld: transcript. http://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-3338-2/tanger

Dieter Haller (2016) Einleitung, zus. mit Mihran Dabag/Nikolas Jaspert/Achim Lichtenberger in: Mihran Dabag/Dieter Haller/Nikolas Jaspert/Achim Lichtenberger (Hg.). Mediterranean Research in the 21st Century. Paderborn: Verlag Ferdinand Schönigh, Reihe Mittelmeerstudien, S. 9-21.

Dieter Haller (2016) Vom Mittelmeer zur Subsahara, von Menschen und ğnūn: Spiritualität als Ressource für die Bestimmung von Cultural Areas. In: Mihran Dabag/Dieter Haller/Nikolas Jaspert/Achim Lichtenberger (Hg.). Mediterranean Research in the 21st Century. Paderborn: Verlag Ferdinand Schönigh, Reihe Mittelmeerstudien, S. 155-183.

Dieter Haller (2016) Global oder westlich? Woran liegt es, dass kaum Araber unter den Global-Thought-Leaders vertreten sind? Interview mit Dieter Haller und Steffen Wippel. GDI, Nr 4., S. 44-46.

David Berchem (2015) Der Weg ist das Ziel! Die Nichtgeradlinigkeit der Berufswahl im Bereich Forschung und Lehre. In: Ferdaouss Adda/Korinna Klasing/Mark Münzel (Hg.). Ethnologen zwischen Beruf und Berufung. Tätigkeitsfelder und praktische Tipps zur Orientierung. Curupira Workshop, Band 19. Marburg, S. 39-48.

Dieter Haller (2015) Cosmopolitanism as Heritage – Remembering the Liberties of Tangier. In: Dieter Haller/Achim Lichtenberger/Meike Meerpohl (Hg.). Essays on Heritage, Tourism and Society in the MENA Region - Proceedings of the International Heritage Conference 2013 at Tangier, Morocco. Paderborn: Verlag Ferdinand Schönigh, Reihe Mittelmeerstudien, S. 123-143.

Dieter Haller (2015) Heritage, Tourism and Society in the Middle East and North Africa (zus. mit Achim Lichtenberger/Meike Meerpohl). In: Dieter Haller/Achim Lichtenberger/Meike Meerpohl (Hg.). Essays on Heritage, Tourism and Society in the MENA Region - Proceedings of the International Heritage Conference 2013 at Tangier, Morocco. Paderborn: Verlag Ferdinand Schönigh, Reihe Mittelmeerstudien, S. 9-17.

Dieter Haller (2015) Ethnologie. In: Mihran Dabag/Dieter Haller/Nikolas Jaspert/Achim Lichtenberger (Hg.). Handbuch der Mediterranistik - Systematische Mittelmeerforschung und disziplinäre Zugänge. Paderborn: Verlag Ferdinand Schönigh, Reihe Mittelmeerstudien, S. 65-87.

Dieter Haller (2015) "Mediterran Denken". Perspektiven der Mediterranistik (zus. mit Mihran Dabag/Dieter Haller/Nikolas Jaspert/Achim Lichtenberger ). In: Mihran Dabag/Dieter Haller/Nikolas Jaspert/Achim Lichtenberger (Hg.). Handbuch der Mediterranistik - Systematische Mittelmeerforschung und disziplinäre Zugänge. Paderborn: Verlag Ferdinand Schönigh, Reihe Mittelmeerstudien, S. 11-23.

David Johannes Berchem (2014) Reverse Culture Shock. Homecoming als Praxis der transnationalen Beheimatung zwischen Australien und Deutschland. In: Fensterplatz. Studentische Zeitschrift für Kulturforschung.
Link

Anschrift

Ruhr-Universität Bochum
Fakultät für Sozialwissenschaft
Lehrstuhl für Ethnologie
Universitätsstraße 150
Gebäude GD 1/243
44801 Bochum
Deutschland

Tel.: + 49 (0)234/32-23192








Sprechstunden (in der vorlesungsfreien Zeit)

Prof. Dr. Dieter Haller
Raum: GD 1/243
Tel.: + 49 (0)234/32-23192 (Sekretariat)
Sprechstunde:
n.V.
E-Mail

Sekretariat - Stefanie Hof
Raum: GD 1/189
Tel.: +49 (0)234/32-23192
Di, 09.00 - 11.00 Uhr,
Do, 09.00 - 11.00 Uhr
E-Mail

Dr. phil. David Johannes Berchem
Raum: GD 1/185
Tel.: + 49 (0)234/32-25146
Sprechstunde:
Fr, 15.00 - 16.00 Uhr
Bitte melden Sie sich per E-Mail zur Sprechstunde an.
Neben der wöchentlichen Sprechstunde bietet Herr Berchem darüber hinaus zusätzliche Besprechungstermine via Adobe Connect an. Termine für die virtuellen Meetings vergibt Herr Berchem nach vorheriger Absprache.

Dr. des. Kirsten Jäger
Raum: GD 1/183
Tel.: + 49 (0)234/32-25146
Sprechstunde:
Bitte melden Sie sich per E-Mail zur Sprechstunde an.

Dr. Phil. Nino Aivazishvili-Gehne
Raum: GD 1/185
Tel.: + 49 (0)234/32-25146
Sprechstunde:
Keine
E-Mail.

Medard Djatou
Tel.: + 49 (0)234/32-25146
Raum: GD 1/183
Sprechstunde:
n.V.
Bitte melden Sie sich per E-Mail zur Sprechstunde an.