Sie befinden sich hier: Fakultät » Startseite des Tutorienprogramms » Was ist ein Tutorium?

Was ist ein Tutorium?

Ein Tutorium ist - ähnlich wie eine Vorlesung oder ein Seminar - eine Veranstaltungsart an der Uni. In kleinen Gruppen (ca. 15 TeilnehmerInnen) treffen sich regelmäßig StudienanfängerInnen unter Anleitung einer/eines älteren StudentIn. Im Tutorium an der SoWi-Fakultät wird euch eine Einführung in die Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens gegeben.

Informationen zum Tutorienprogramm der Fakultät für Sozialwissenschaft

Neben der Tätigkeit als TutorIn in den semesterbegleitenden Veranstaltungen versuchen die TutorInnen in der Sozialwissenschaft darüber hinaus, neuen StudentInnen den Studienbeginn so einfach wie möglich zu machen. Zu den Aufgaben gehört daher neben der Leitung der semesterbegleitenden Tutorien:

  • die Beratung bei der Einschreibung
  • die Organisation der Ersti-Tage
  • die studienbegleitende Beratung bei Stundenplanfragen
  • die Vermittlung von Computerkursen für Einsteiger und Fortgeschrittene
  • das Angebot von Sprechstunden, in denen eine langfristige Studienvorausplanung sowie Hilfe bei studienorganisatorischen Problemen angeboten wird
  • die Erstellung von Broschüren und Infomaterialien zu den Techniken wissenschaftlichen Arbeitens

In den einzelnen Tutorien erfüllen die TutorInnen eine dreifache Funktion: Sie helfen bei der Orientierung an der Universität, unterstützen bei der sozialen Integration der ErstsemesterInnen und begleiten sie darüber hinaus auch fachlich.

Informationen zu Tutorienprogrammen an der Ruhr-Universität Bochum

Das Tutorium ist zusammen mit der Einführungsvorlesung obligatorischer Bestandteil des Einführungsmoduls für alle sozialwissenschaftlichen BA-Studiengänge. An der Ruhr-Universität gibt es in den einzelnen Fakultäten verschiedene Arten von Tutorien, die auf der zentralen Informationsseite aller Tutorien vorgestellt werden.