Sie befinden sich hier: Startseite » Soziologie » FAQ Sektion Soziologie

1. Grundlagenmodule Soziologie

Ich studiere PWG – welches Soziologie Modul?

Studieren Sie das Basismodul Soziologie, bestehend aus der Vorlesung Grundfragen und Hauptbegriffe der Soziologie und der Vorlesung Sozialstruktur und sozialer Wandel sowie den dazugehörigen strukturierten Betreuungen. Weitere Informationen zu den Soziologiemodulen finden Sie im jeweils aktuellen Sowi Info.

 

Ich studiere KIG – welches Soziologie Modul?

Studieren Sie das Basismodul Soziologie, bestehend aus der Vorlesung Grundfragen und Hauptbegriffe der Soziologie und der Vorlesung Sozialstruktur und sozialer Wandel sowie den dazugehörigen strukturierten Betreuungen. Weitere Informationen zu den Soziologiemodulen finden Sie im jeweils aktuellen Sowi Info.

 

Ich studiere Sowi 1-Fach – welches Soziologie Modul?

Sie Studieren das Basismodul Grundlagen der Soziologie, bestehend aus der Vorlesung Grundfragen und Hauptbegriffe der Soziologie, dem Lektürekurs Soziologie und der strukturierten Betreuung. Im Aufbaubereich ist zusätzlich das Aufbaumodul Sozialstruktur und sozialer Wandel vorgesehen, welches die Vorlesung Sozialstruktur und Sozialer Wandel, ein Seminar mit Bezug zur Sozialstrukturforschung sowie die strukturierte Betreuung umfasst. Weitere Informationen zu den Soziologiemodulen finden Sie im jeweils aktuellen Sowi Info.

 

Ich bin aus dem Optionalbereich – welche Veranstaltungen muss ich besuchen?

Es gibt zwei verschiedene Optionalbereichsmodule der Soziologie. Sie bestehen jeweils aus einer Vorlesung (Grundfragen und Hauptbegriffe der Soziologie oder Sozialstruktur und sozialer Wandel) und der vorlesungsbegleitenden strukturierten Betreuung, deren Besuch für die Studierenden des Optionalbereichs verpflichtend ist. Weitere Informationen zu den Optionalbereichsmodulen finden Sie auf den Websites des Optionalbereichs.

 

2. Allgemeine Informationen zu den Soziologie-Veranstaltungen

Welche Literatur sollte ich mir kaufen?

Literatur zu kaufen ist keine Pflicht. Einige Basiswerke sind sehr nützlich, können in der Bibliothek ausgeliehen werden und helfen auch im weiteren Verlauf des Studiums weiter. Sollte in der Universitätsbibliothek kein Präsenzexemplar vorhanden sein, können Sie Bücher per Fernleihe bestellen. Auch die Bundeszentrale für politische Bildung kann mit Blick auf Literatur hilfreich sein. In den ersten Vorlesungssitzungen werden in der Regel einige Basiswerke der Soziologie vorgestellt. Ansonsten helfen Ihnen die TutorInnen gerne weiter.

 

Sollte ich alle Texte, die in der Vorlesung genannt werden, gelesen haben?

Die Basistexte sind klausurrelevant und müssen gelesen werden. Die Erweiterungstexte sind nicht notwendigerweise klausurrelevant, aber durchaus hilfreich für das allgemeine Verständnis der Soziologie und somit zum Bestehen der Klausur.

 

Wer sind meine Ansprechpartner?

Je nach Anliegen können Sie folgende Personen kontaktieren: Die Sektionsmitarbeiterin Daniela Urbansky für organisatorische Fragen zur Klausur, der/die ProfessorIn der Vorlesung bei inhaltlichen Rückfragen sowie für inhaltliche und organisatorische Rückfragen die DozentInnen der Lektürekurse und LehrassistentInnen der strukturierten Betreuung. Fragen sollten Sie erst stellen, wenn Sie auf den Sektionsseiten und im Sowi-Info keine Antworten finden können.

 

Wo finde ich allgemeine Informationen zu Hausarbeiten, Referaten und co.?

Hilfreiche Informationen zum wissenschaftlichen Arbeiten und zur Organisation des Studiums stellt das Tutorienprogramm der Fakultät für Sozialwissenschaft zur Verfügung. Die dort hinterlegten Informationen werden in allen weiteren und weiterführenden Veranstaltungen als bekannt vorausgesetzt.

 

3. Vorlesungen

Muss ich mich für die Vorlesung anmelden?

Teilnehmende der Vorlesungen „Grundfragen und Hauptbegriffe der Soziologie“ und „Sozialstruktur und sozialer Wandel“ sowie des Lektürekurses müssen sich in VSPL für ihre jeweiligen Veranstaltungen anmelden. Für die Lektürekurse gibt es außerdem ein Verteilungsverfahren in VSPL um gleiche Gruppengrößen zu ermöglichen.

 

Gibt es Blackboardkurse für die Veranstaltungen?

Im Blackboard, einem Onlineportal der RUB, werden Studierenden vorzubereitende Lektüre und andere Materialien für eine Veranstaltung zur Verfügung gestellt. In den jeweiligen Veranstaltungen werden die Blackboardkurse und die zugehörigen Passwörter bekanntgegeben. In den Blackboardkursen sind in der Regel die Folien der Vorlesung, die Literatur und weiterführende Informationen hinterlegt.

 

Wann soll ich die Soziologievorlesungen besuchen?

Die Vorlesungen erarbeiten grundlegende Inhalte des sozialwissenschaftlichen Studiums und sollten spätestens im zweiten Semester besucht werden. Für die Teilnahme an bestimmten Aufbaumodulen müssen die Basisveranstaltungen der Soziologie abgeschlossen sein. Weitere Hinweise zu Semesterempfehlungen und Teilnahmevoraussetzungen finden Sie im aktuellen Sowi-Info in den jeweiligen Modulbeschreibungen.

 

Muss ich beide Vorlesungen in einem Semester besuchen?

Studierende des 1-Fach-BA Sozialwissenschaft müssen die Vorlesungen nicht in einem Semester besuchen und können auch die Klausuren zu verschiedenen Terminen schreiben. Studierende der Fächer KIG und PWG hingegen absolvieren die Veranstaltungen im Rahmen eines anderen Moduls und sollten die Vorlesungen parallel besuchen, da Sie zu einem einzigen Termin über den Stoff beider Vorlesungen geprüft werden.

 

4. Lektürekurs

Was ist ein Lektürekurs? Für wen ist er verpflichtend?

Der Lektürekurs ist Teil des Moduls Grundlagen der Soziologie und für Studierende des Ein-Fach-BA Sozialwissenschaft verpflichtend. Diese Veranstaltung soll Studierenden einen besseren Zugang zu soziologischen Texten und Grundlagen ermöglichen.

 

Muss der Kurs zusammen mit der Vorlesung besucht werden?

Der Lektürekurs bezieht sich auf die Literatur der parallel stattfindenden Vorlesung, daher ist ein Besuch in demselben Semester dringend empfohlen.

 

Wie bestehe ich den Lektürekurs?

Studierendes des Ein-Fach-BA Sozialwissenschaft schließen den Lektürekurs mit einem unbenoteten Studiennachweis ab. Dieser wird durch das Halten eines Referates, einem dazugehörigen Handout und regelmäßiger Anwesenheit und Beteiligung im Lektürekurs vergeben.

 

Was ist das Ziel des Lektürekurses?

Der Lektürekurs vertieft die Inhalte der Vorlesung anhand von klassischen und Einführungstexten. Es werden pro Sitzung Referate gehalten, die über die Biographie wichtiger Theoretiker sowie einen ausgewählten Text berichten. Die Texte des Readers bzw. im Blackboard sind von allen TeilnehmerInnen – vor der jeweiligen Sitzung – intensiv zu lesen.

 

Ersetzt der Besuch des Lektürekurses die strukturierte Betreuung?

Nein. In der strukturierten Betreuung werden vor allem die Inhalte der Vorlesung vertieft. Der Lektürekurs legt einen Fokus auf allgemeinere soziologische Zusammenhänge und dient nicht der Klausurvorbereitung.

 

5. Strukturierte Betreuung

Was ist die strukturierte Betreuung?

Die strukturierte Betreuung erarbeitet vorlesungsbegleitend die Inhalte der Basistexte und bespricht tiefergehend die Inhalte der Vorlesung. Außerdem dient sie der Klausurvorbereitung. Die Termine der strukturierten Betreuung werden in der Regel in VSPL, per Aushang und/oder in der jeweils ersten Vorlesung bekanntgegeben. Eine Einteilung in die einzelnen Gruppen findet – sofern nicht anders bekannt gegeben – über VSPL statt.

 

Ist die strukturierte Betreuung verpflichtend?

Die strukturierte Betreuung ist nur für Studierende des Optionalbereichs verpflichtend. Für Studierende der sozialwissenschaftlichen Fächer wird eine Teilnahme für die Klausurvorbereitung dringend empfohlen.

 

Muss ich mich für die strukturierte Betreuung anmelden?

Für die strukturierte Betreuung gibt es in VSPL ein Verteilungsverfahren für Studierende des BA Sozialwissenschaft, von KIG oder von PWG um eine gleiche Gruppengröße zu ermöglichen, bei dem die Studierenden fristgerecht 3 Termine des Gesamtangebotes auswählen. Da die Veranstaltung für Optionalbereichsstudierende verpflichtend ist, wählen die Studierenden einen der angegebenen Termine verbindlich aus und müssen nicht am Verteilungsverfahren teilnehmen.

 

6. Soziologieklausur: Anmeldeverfahren und Aufbau

Wer ist meine Ansprechpartnerin falls ich Fragen zur Klausurorganisation und zum Klausurablauf habe?

In organisatorischen Fragen zur Klausur (keine inhaltlichen) können Sie sich zu den Sprechzeiten oder per Email an die Sektionsmitarbeiterin Daniela Urbansky wenden.

 

Muss ich mich für die Klausur extra anmelden?

Melden Sie sich unbedingt an! Die Klausuranmeldung erfolgt über VSPL und wird dort zu Semesteranfang als Prüfung zur Vorlesung bzw. als eigene Veranstaltung freigeschaltet. Die Freischaltung des Anmeldeverfahrens wird in den Veranstaltungen und auf der Homepage der Sektion bekanntgegeben. Bei nicht erfolgter Anmeldung bis eine Woche vor dem Schreibtermin kann die Klausur nicht mitgeschrieben werden. Achten Sie darauf, sich für die ihrem Studiengang/-fach vorgesehene Klausur anzumelden.

 

Muss ich mich von der Klausur abmelden falls ich nicht teilnehmen kann?

Die Abmeldung von der Klausur sollten Sie bis max. eine Woche vor dem Klausurtermin ausschließlich über VSPL ohne Begründung vornehmen. Eine Abmeldung nach Ablauf der An-/Abmeldefrist bis vor der Klausur möglich, allerdings nur unter Angabe eines glaubhaften, triftigen Grundes (z.B. Krankheit). Ohne rechtzeitige Abmeldung und bei verspätetem Erscheinen wird die Klausur als Fehlversuch gewertet.

 

Wie ist die Klausur aufgebaut?

Die Klausur besteht aus thematischen Fragen, die im Fließtext beantwortet werden müssen. Für beide Vorlesungen werden je zwei Fragen zur Auswahl gestellt, von denen jeweils eine Frage beantwortet werden muss. Sie können sich u.a. durch den Besuch der strukturierten Betreuung und mit Altklausuren vorbereiten, die bei der Fachschaft zu finden sind.

 

Wie viel Zeit habe ich für die Klausur?

Pro Frage, bzw. pro Vorlesungsinhalt, der geprüft wird, steht Studierenden eine Zeitstunde zur Verfügung.

 

Wie oft kann ich die Klausur wiederholen?

Die Klausur kann insgesamt 3x geschrieben, sprich 2x wiederholt werden.

 

Wie lange dauert die Klausurkorrektur?

Die Korrektur dauert mindestens (!) sechs Wochen. Planen Sie dementsprechend Ihr Studium. In der Regel werden die Ergebnisse rechtzeitig zur erneuten Anmeldung für den 2. Prüfungstermin in VSPL veröffentlicht.

 

Hilfreiche Links