Philip Schillen, M.A.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Sektion: Politikwissenschaft Raum: GD E2/235 Tel.: +49 (0)234 32 - 19673 Sprechstunde: Nach Vereinbarung E-Mail: philip.schillen@rub.de

LEHRE WINTERSEMESTER 2020/2021

 

LEHRE SOMMERSEMESTER 2020

 

LEHRE WINTERSEMESTER 2019/2020

 

ZUR PERSON

Beruflicher Werdegang

  • seit 02/2021 | Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Allgemeinmedizin, Prof. Dr. Jürgen in der Schmitten, Universitätsklinikum Essen

  • seit 01/2019 | Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Politikwissenschaft/Politisches System Deutschlands, Prof. Dr. Britta Rehder, Ruhr-Universität Bochum

 

Ausbildung

  • 2014-2018 | MA-Studium „Sozialwissenschaft: Gesundheitssysteme und Gesundheitswirtschaft“ an der Ruhr-Universität Bochum. Abschluss: Master of Arts. Titel der Abschlussarbeit: "Die ambulante Versorgung zwischen staatlicher Steuerung und korporatistischer Regulierung – Eine Analyse der Entwicklung der politischen Steuerung im Bereich der Bedarfsplanung zwischen den Jahren 1993 und 2017.“

  • 2011-2014 | BA-Studium „Sozialwissenschaft“ an der Ruhr-Universität Bochum. Abschluss: Bachelor of Arts. Titel der Abschlussarbeit: "Kleinräumige Analyse der vertragsärztlichen Versorgung in Essen

  • 2011 | Abitur am Friedrich Wilhelm Gymnasium Trier.

 

PUBLIKATIONEN

Sammelbandbeiträge:

  • Schillen, Philip / Kaiser, Corbin (2018): Zwischen öffentlich-rechtlicher Aufgabenerfüllung und ärztlicher Interessenvertretung –  Kassenärztliche Vereinigungen und Ärztekammern. In, Tim Spier/Christoph Strünck: Ärzteverbände und ihre Mitglieder, Wiesbaden: Springer VS Verlag. S. 125-150.

Zeitschriftenartikel:

  • Britta Rehder, Philip Schillen und Corbin Kaiser (2019): Aktives Lernen durch Digitalisierung – am Beispiel einer politikwissenschaftlichen Einführungsvorlesung. In: GWP - Gesellschaf. Wirtschaft. Politik. Jahrgang 2019 (3), Heft 3.
  • Pia Jäger, Kevin Claassen, Philip Schillen, Hanna Lembcke, Birgit Leyendecker, Notburga Ott, Angela Brand und Julian Busch (2018): Psychische Diagnostik bei Kindern und Jugendlichen mit Fluchthintergrund im kommunalen Vorsorgesetting – Potenziale der Schuleingangsuntersuchung. In: Zeitschrift für Fluchtforschung (Z'Flucht), Jahrgang 2018 (2), Heft 2.

 

VORTRÄGE

  • Patientenwohl vs. ärztliche Niederlassungsfreitheit - Die ambulante Bedarfsplanung zwischen staatlichen Reformbestrebungen, ärztlicher Interessenvertretung und Rechtsprechung. Jahrestagung des AK Organisierte Interessen in Kooperation mit der Sektion Policy-Analyse und Verwaltungswissenschaft der DVPW "Organisierte Interessen und Recht, organisierte Interessen im Recht". Bochum, 29. November 2019.
  • Digitale Rechtsmobilisierung als neue Form der Interessenvermittlung in der Sozialpolitik. Jahrestagung 'Soziale Ungleicheit - Interessenvertretung in der Sozialpolitik' der Sektion Sozialpolitik der DGS sowie des AK Wohlfahrtsstaatsforschung der DVPW. Essen, 11. Oktober 2019.