Sie befinden sich hier: Startseite » 2009 » "Welfare State Change and Gender: The Cases of Sweden and Germany" - Vortrag von Prof. Dr. Diane Sainsbury, Marie-Jahoda-Gastprofessorin

24. Juni 2009:

"Welfare State Change and Gender: The Cases of Sweden and Germany" - Vortrag von Prof. Dr. Diane Sainsbury, Marie-Jahoda-Gastprofessorin

Diane Sainsbury ist emeritierte Politikwissenschaftlerin der Universität Stockholm und gegenwärtig Marie-Jahoda-Gastprofessorin für Internationale Frauenforschung. Ihre Schwerpunkte liegen in den Bereichen Wahl- und Partizipationsverhalten, Parteienforschung und der Analyse von Wohlfahrtsstaaten und Sozialpolitik, die sie mit einer geschlechtsspezifischen Perspektive verbindet. Sie untersucht in ihrer international vergleichenden Forschung die politische Repräsentation von Frauen in verschiedenen Ländern Europas und Nordamerikas. Diane Sainsbury prägte die europäische politikwissenschaftliche Geschlechterforschung entscheidend und brachte bereits 1986 das Thema Frauen und Politik in das European Consortium for Political Research ein.

Zu ihren aktuellsten Publikationen gehören:

  • Gendering the Welfare State, in: Gary Goertz und Amy G. Mazur (Hg.): Politics, Gender, and Concepts: Theory and Methodology, Cambridge, Cambridge University Press, 2008.

  • Gender Mainstreaming “à la suédoise” in: Gender mainstreaming: De l’égalité des sexes à la diversité, Cahiers du Genre 44/2008.

  • Swedish State Feminism: Continuity and Change, in: Johanna Kantola und Joyce Outshoorn (Hg.): Changing State Feminism, Palgrave Macmillan, 2007.

  • Immigrants’ Social Rights in Comparative Perspective: Welfare Regimes, Forms of Immigration and Immigration Policy Regimes in: Journal of European Social Policy 16, No. 3, 2006.


Achtung-Terminänderung! Der Vortrag am Mittwoch 24.06.2009 findet bereits um 14 Uhr c.t. im Dekanatssitzungssaal GC 04/45 statt.