Sie befinden sich hier: Fakultät » Startseite des Lehrstuhls » Vorträge

Vorträge/Presentations by Stefan A. Schirm (selection)


Re-shaping globalization: the G20 in global governance, conference 'Re-Shaping Globalization', Shanghai Institutes for International Studies (SIIS) and Friedrich-Ebert-Stiftung (FES)
Shanghai, 28.11.2017

Europa und die USA unter Trump: Rivalen statt Partner? Bayerische Amerika Akademie (BAA),
München, 27.9.2017

Domestic Ideas, Institutions and Interests: A Societal Approach to Global Governance, 11th Pan-European Conference on International Relations, European International Studies Association (EISA), Section S10 ‘Emerging Powers in Global Governance’,
Barcelona, 14.9.2017

The G20: Europe in Global Economic Governance, Executive Training Seminar: Europe in the World, Robert Schuman Center for Advanced Studies, Global Governance Programme, European University Institute (EUI),
Florence, 17.4.2015

Societal Foundations of European Policy Divergence in Financial Governance, Robert Schuman Center for Advanced Studies, Global Governance Programme: Europe in the World, European University Institute (EUI),
Florence, 23.10.2014

The Domestic Politics of the Euro Crisis: Societal Foundations of Policy Divergence, paper presented at the European International Studies Association (EISA) and SGIR/ECPR 8th Pan-European Conference on IR,
Warsaw, 20.9.2013

Leadership, Domestic Politics, and Emerging Powers in Global Governance, Workshop "In Between - Hegemony and Rising Powers", European University Institute (EUI),
Florence, 30.5.2013

Conditioning Global Governance. How Ideas, Interests, and Institutions Shape International Negotiations in the G20, paper presented at the SASE Annual Convention, MIT,
Cambridge (Mass.), 29.6.2012

Ideen und Interessen im Societal Approach, Workshop "Theorien der Internationalen Politischen Ökonomie", Universität Kassel,
Kassel, 22.6.2012

Gesellschaftliche Ideen und Interessen in den Kontroversen der G20 Staaten, DVPW Sektions-Tagung: „Politik und Ökonomie in globaler Perspektive: Der (Wieder) Aufstieg des Globalen Südens“, Goethe-Universität,
Frankfurt/M, 7.3.2012

The G20 - Emerging Powers and Transatlantic Relations, Conference "G20 at a Crossroads", Danish Institute for International Studies (DIIS),
Copenhagen, 2.11.2011

Economic and Strategic Stability and Change: Transatlantic Relations and Emerging Powers, Conference "The Atlantic Geopolitical and Geo-economic Space", EU Commission (BEPA, DG Research),
Brussels, 1.7.2011

Global Politics are Domestic Politics: How Societal Interests and Ideas Shape Ad Hoc Groupings in the G20, Workshop "Remaking Globalization"; Temple University.
Philadelphia, 6.5.2011

Umbruch in der Weltwirtschaftspolitik - Auswirkungen auf die Transatlantischen Beziehungen, Bayerische Amerika-Akademie und Verband der Bayerischen Wirtschaft.
München, 28.3.2011

Neuordnung der Global Economic Governance nach der Finanz- und Wirtschaftskrise?, Tagung "Globale Wirtschaftskrisen: Die Politik als getriebene oder gestaltende Kraft?", Akademie für Politische Bildung.
Tutzing, 25.-27.3.2011

Global Politics are domestic politics: How societal interests and ideas shape ad hoc groupings in the G20 which supersede international alliances, paper presented at the International Studies Association (ISA) Convention.
Montreal, Canada, 16.-19.3.2011

Interests and Ideas Shaping Emerging Powers' Impact on Europe and the US, Conference "Emerging Powers in Global Financial Governance: Implications for Europe and the US", The Transatlantic Academy.
Washington DC, 21.1.2011

Crisis in the Eurozone: Implications for US Policy Makers and the Global Financial Architecture, Conference "US-EU Economic Relations in a Multipolar World: Securing Economic Governance Architecture for Global Prosperity", German Marshall Fund of the US and Bruegel Institute, Capitol Hill.
Washington DC, 20.1.2011

European Views on the G20 Summit in Seoul, Workshop "Outcomes of the G20 Summit in Seoul", German Marshall Fund of the United States.
Washington DC, 10.12.2010

Koordinierte Weltwirtschaft? Neue Regeln für effizientere und legitimere Märkte, Kongress der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft.
Kiel 24.9.2009

Brazil's Rise as an Emerging Power: Implications for the U.S. and Europe, School for Advanced International Studies (SAIS), Johns Hopkins University.
Washington D.C. 1.-2.6.2009

Varieties of Strategies: Britain, Germany and the EU in the Global Economic Crisis, European Consortium for Political Research ECPR Joint Sessions of Workshops.
Lissabon 14.-19.4.2009

Global Governance der Finanzmärkte, Universität Göttingen, Institut für Politikwissenschaft.
Göttingen 12.1.2009

Emerging Powers in Global Economic Governance and Implications for Transatlantic Relations, School for Advanced International Studies (SAIS), Johns Hopkins University.
Washington D.C. 10.-11.12.2008

Governance der Finanzmarktkrise, Symposium der Fakultäten für Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Ruhr-Universität Bochum.
Bochum 25.11.2008

Amerika nach der Wahl, Wahlanalyse mit H.-D. Genscher, Harvard PR.
München 12.11.2008

O Perfil Internacional do Brasil como Potencia Emergente, Seminaro "A politica Exterior do Brasil", Consulado Geral do Brasil.
München 07.11.2008.

Das transatlantische Verhältnis und der neue Präsident, Bayerische Amerika-Akademie.
München 27.10.2008

The Role of Domestic Interests and Ideas in Regional Power Projection: Assesing the Leadership - Followership Nexus, German Institute for Global Area Studies GIGA Conference "Ideas and Interests, Resources and Strategies of Regional Powers- Analytical Concepts in Comparative Perspective".
Hamburg 15.09.2008

Kontroversen der Global Economic Governance Debatte, Tagung "Global Economic Governance ein Jahr nach dem G8 Gipfel von Heiligendamm", Akademie für Politische Bildung/LS Internationale Politik Ruhr-Universität Bochum.
Tutzing 11.07.2008

Domestic Ideas and Interests in Global Governance: Comparing German and US Preference Formation, Workshop "Germany in Global Economic Governance". Cornell University.
Ithaca NY 22.02.2008

Emerging Power Leadership in Global Governance, Forschungskolloquium, Centrum für angewandte Politikforschung CAP.
München, 11.12.2007

Staat, Markt und Gesellschaft in der Global Economic Governance, Sozialwissenschaftliche Fakultät, Ludwig-Maximilians Universität,
München, 22.11.2007

Global Governance als Alternative? Wege zu sozialer Gerechtigkeit in der Weltwirtschaft, Tagung "Global Governance unter Druck", Stiftung Entwicklung und Frieden.
Berlin 14.06.2007

Emerging Power Leadership in Global Governance: Assessing the Leader - Follower Nexus for Brazil and Germany, Arbeitspapier für den ECPR Joint Session Workshop über "The Rise of (New) Regional Powers in Global and Regional Politics", European Consortium for Political Reseach.
Helsinki 7.-12. Mai 2007

Power, Interests and Ideas: Rebalancing Germany's Foreign Policy? St. Antony's College, University of Oxford.
Oxford, 26.5.2006

The Role of Interests and Norms in German Political Economy, Bavarian American Academy Conference "Political cultures and the Cultures of Politics: A Transatlantic Perspective".
München 20.5.2006

Markt, Staat und Gesellschaft in der Global Economic Governance, Otto-Suhr-Institut für Politische Wissenschaft, Freie Universität.
Berlin 7.1.2006

Transnationalisierung von Politik - Kosmopolitische Perpektive? SFB 536 Workshop "Reflexive Modernisierung von Politik: Transformation von Staatlichkeit und gesellschaftlichen Konfliktlagen".
München 9.12.2005

Brasiliens Ambitionen als regionale Großmacht, Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Lateinamerika-Forschung (ADLAF).
Weingarten, 17.11.2005

Endogene Interessen und Normen in der Global Economic Governance, Book-Making Workshop "Globalisierung. Forschungsstand und Perspektiven".
Arnoldshain 3.11.2005

Deutschland und Brasilien als Mittelmächte im internationalen System, Deutsch-Brasilianischer Dialog der Zivilgesellschaften (DAAD).
Fortaleza 1.7.2005

Wirkungen von Globalisierung auf Entwicklungsländer. Politische Akademie,
Tutzing 9.5.2005

Brasiliens neue internationale Politik, Planungsstab Auswärtiges Amt.
Berlin 7.4.2005

Imperiale Außenpolitik, Chair and Comments, Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Politikwissenschaft (DGfP) zum Thema "Empire".
Berlin 20.11.2004

Schafft Globalisierung neue Handlungsspielräume? Strategien modernen Regierens, Tagung "Experimentierfeld Deutschland? Reformstrategien auf dem Prüfstand", Centrum für angewandte Politikforschung (CAP).
München 12.11.2004

Global Economic Governance, Tagung der Ad Hoc Gruppe "Internationale Politische Ökonomie" der DVPW.
Arnoldshain 24.9.2004

German Foreign Policy: Growth and Development, Chair and Comments, Conference "German Foreign Policy in the 1990s and Beyond", Universität Trier.
Brühl 16.7.2004

Soziale und ökologische Verantwortung in der Globalisierung, Tagung "Deutsch- Brasilianischer Dialog der Zivilgesellschaften", Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD).
Stuttgart 22.6.2004

Die Zukunft des Mercosur und die Perspektiven der ALCA, Konrad- Adenauer- Stiftung "VII Deutsch- Brasilianisches Symposium".
Berlin 17.6.2004

Modelle der internationalen Ordnung, Tagung "Neue internationale (Un-) Ordnung?", Akademie für Politische Bildung,
Tutzing 4.6.2004

Brasilianische und US- amerikanische Strategien für eine Freihandelszone der Amerikas, Lateinamerika- Tage.
Münster 23./24.4.2004

US-Außenpolitik im Präsidentschaftswahlkampf, Byrnes-Institut & Deutsch-Amerikanisches Zentrum.
Stuttgart 24.3.2004

The UN, NATO and International Courts: New Rules of Engagement, Chair and Comments, “CES Berlin Dialogues”, Center for European Studies (CES), Harvard University.
Berlin 12.1.2004

Der Mythos vom schwachen Staat. Politische Optionen für die Nutzung von Globalisierung, Bildungswerk „Hospitalhof“ Stuttgart.
Stuttgart 13.11.2003

Warum divergieren nationale Antworten auf Globalisierung? Sozialwissenschaftliche Fakultät, Universität München.
München 4.7.2003

Why Do National Answers to Globalization Diverge? Munk Centre for International Studies (MCIS), University of Toronto.
Toronto 14.5.2003

Does the Global Economy Need Better Governance? Book-Making-Workshop on “Global Economic Governance” der Sektion „Internationale Politik“ der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW).
Arnoldshain bei Frankfurt/M, 10.4.2003

Warum divergieren nationale Antworten auf Globalisierung? Fakultät für Sozialwissenschaften, Ruhr-Universität Bochum.
Bochum 10.2.2003

Partner im Globalen Dialog: Deutschland und Mexiko, Symposium der Friedrich-Ebert-Stiftung.
Mexico City 22.5.2002

Brasilien als Global Player, Konferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung „Brasilien vor den Wahlen – Bilanz von acht Jahren der Regierung Cardoso“.
Berlin 17.5.2002

Sozialstaat und Demokratie in der globalisierten Wirtschaft, Konferenz der Sektion Internationale Politik der DVPW „Forschungsstand und Perspektiven der Internationalen Beziehungen in Deutschland“.
Arnoldshain 4.4.2002

The Power of Institutions and Norms in Shaping National Answers to Globalization: German Economic Policy After Unification, Konferenz „German Unification: A Decade Hence“ Texas A & M University, College Station (TX).
Texas 12.2.2002

Interests, Norms and Power in Regional Economic Cooperation: The Negotiations on the Free Trade Association of the Americas, Konferenz „Interregionalism in International Relations“, Universität Freiburg.
Freiburg 1.2.2002

Zielkonflikte und Machtasymmetrien im MERCOSUR, Jahresversammlung der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Lateinamerika-Forschung (ADLAF).
Eschborn 15.11.2001

Die Lateinamerikapolitik der Europäischen Union, Jahresversammlung des Arbeitskreises Europäische Integration (AEI): „Die EU als internationaler Akteur“.
Bonn 9.11.2001

Partner im Globalen Dialog: Deutschland und Mexiko, Symposium der Friedrich-Ebert-Stiftung.
Berlin 30.5.2001

Macht, Interessen und Ideen in der US-Politik gegenüber Brasilien, Konferenz „Wächst Südamerika unter brasilianischer Führung zusammen?“ am Institut für Iberoamerika-Kunde.
Hamburg 19.2.2001

Die Außenhandelspolitik der USA, Universität Freiburg.
Freiburg 17.1.2001

Raum und Globalisierung als Problem der Internationalen Politik, Einführungsvortrag auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Politische Wissenschaft (DGfP).
Bonn 24.11.2000

Antworten auf Globalisierung: Wie Globalisierung den Staat stärkt, Plenum „Politik und Ökonomie“, 21. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW).
Halle 3.10.2000

Mexiko im Internationalen System – Perspektiven für die Außenbeziehungen, Konferenz „Mexiko nach den Wahlen“, Friedrich-Ebert-Stiftung/Ibero-Amerikanisches Institut.
Berlin 27.9.2000

Die Europäische Union und Lateinamerika, Symposium „EU-Lateinamerika“, Ibero-Amerikanisches Institut.
Berlin 5.7.2000

Globalization and the Changing Role of the State, Conference on „Corporate – Government Relations in the Age of Globalization“ Georgetown University, Washing­ton D.C.
Washington 6.5.2000

Regionale Kooperation in Lateinamerika, Konferenz „Globalisierung – Kooperation – Demokratie: Lateinamerika und Asien“ Ibero-Amerikanisches Institut Berlin.
Berlin 26.5.2000

Wie verändert Globalisierung staatliche Handlungsfähigkeit? Universität Tübingen.
Tübingen 11.2.2000

Mercados Globais e Margem de Acao do Estado, Fundacao Getulio Vargas (FGV/ KAS), Konferenz „Governanca Global“.
Rio de Janeiro 18-19.5.1999

Einfluß der Globalisierung auf die Handlungsfähigkeit des Nationalstaates, Bundesakademie für Sicherheitspolitik.
Maria Laach 8.4.1999

Regionale Kooperation als Antwort auf Globalisierung? Das Beispiel Nord- und Lateinamerikas Universität Innsbruck.
Innsbruck 20.1.1999

Globale Märkte und Internationale Politik
Institut für Politische Wissenschaft der Universität zu Köln.
Köln 18.1.1999

Interessen und Strategien in der Lateinamerikapolitik der USA, Atlantische Akademie Rheinland-Pfalz, Tagung „Die USA zwischen atlantischer, gesamtamerikanischer und pazifischer Orientierung“.
Lambrecht 11.-13.12.1998

European Integration as an Answer to the Impacts of Globalization on the State, Organization for Economic Cooperation and Development OECD/International Association of Italian Economists Conference: „Union Européenne, crise de l’Etat et réformes éco­nomiques: une comparaison entre l’Italie et la France“.
Paris 4.-5.12.1998

Institutionalism, International Institutions and Central Europe. Deepening Institutiona­lism and the Role of the European Union in Integrating Central Europe into the West, International Studies Association ISA - European Consortium on Policy Research ECPR.
Wien 16.-19.9.1998

Globalisierung und der Nationalstaat - europäische oder nationale Antworten?, Deutsch-Britisches Fachgespräch „Herausforderungen durch die Globalisierung in Europa“, Konrad-Adenauer-Stiftung.
Cadedabbia (Como) 5.-7.6.1998

Are EMU and Growth at Odds?, Council for Italy and the United States/Atlantik-Brücke Conference „The European Economic and Monetary Union and its Consequences for Transatlantic Relations“, European University Institute EUI.
Florenz 21.-23.5.1998

Brasilien in der neuen Weltordnung, IV. Deutsch-Brasilianisches Symposium, Konrad Adenauer-Stiftung, St. Augustin 25.3.1998 Globale Märkte, nationale Politik und regionale Kooperation. Zur politischen Ökonomie internationaler Beziehungen und den Ursachen regionaler Zusammenarbeit in Europa und den Amerikas, Sozialwissenschaftliche Fakultät der Universität Mün­chen, Siemens-Stiftung.
München 30.1.1998

Globalisierung und Nationalstaat, Tagung „Deutschland und Europa im Spannungsfeld der Globalisierung“, Stiftung Wissenschaft und Politik.
Ebenhausen 26.1.1998

Internationale Politik und globale Märkte. Theoretische Überlegungen und empirische Relevanz für die Integration Europas, Universität Stuttgart.
Stuttgart 7.1.1998

The United States: A Permanent and Reliable Partner? Atlantik-Brücke/American Council on Germany Conference „Globalization and Fragmentation: Coping with a Changed World“.
Hamburg 28.8.1997

Globale Partner? Kooperation und Konflikt im Zeitalter der Globalisierung, Konferenz „Keeping America in Europe: Die Zukunft der transatlantischen Beziehungen“, Universität zu Köln.
Köln 7.3.1997

Transnationale Globalisierung und regionale Kooperation: NAFTA und MERCOSUR, Konferenz „Einheimische Eliten, Staat und ausländische Unternehmen in Lateinamerika Universität Erlangen-Nürnberg.
Erlangen 4.3.1997

Does Europe Need a CFSP, and if so, which one? Toward a Viable and Adequate Foreign and Security Policy, European Community Studies Association ECSA-USA Conference „The Role of the European Union as an Actor in International Affairs“.
Jackson Hole WY 18.5.1996

Does Europe Need a Common Foreign and Security Policy and, If So, Which One?, Center for European Studies (CES), Harvard University.
Cambridge, Mass. 22.4.1996

Kommentar zu O Brasil, a Alemanha e a Europa no novo Cenário Internacional, Sympósio Brasil-Alemanha, Instituto de Pesquisa de Relaçõnes Internacionais IPRI/AHK.
Sao Paulo 17.8.1995

NAFTA: Ein Modell für interamerikanische Zusammenarbeit?, Universität Erlangen-Nürnberg.
Erlangen 21.6.1995

Bedeutung und Perspektiven des Gemeinsamen Marktes des Südens MERCOSUR, Stif­tung Wissenschaft und Politik.
Ebenhausen 10.5.1995

Zur Entwicklung der internationalen Beziehungen Brasiliens nach 1945, Universität Heidelberg.
Heidelberg 7.12.1994

Mexiko in den internationalen Beziehungen. Eine Analyse der mexikanischen Außenpolitik, Konferenz „Mexiko an der Schwelle des dritten Jahrtausends, Universität Mainz.
Mainz 17.11.1994

Politische und wirtschaftliche Kooperation in den Amerikas, Stiftung Wissenschaft und Politik.
Ebenhausen 26.10.1994