Université François Rabelais de Tours

Die heutige Universität hat ihre Wurzeln in der 1946 gegründeten juristischen Fakultät. Bis zur Vereinigung verschiedener Fakultäten im Jahr 1970 und der damit einhergehenden Gründung der Université François Rabelais de Tours entstanden zahlreiche andere Fakultäten, unter anderem das Institut für Recht, Ökonomie und Sozialwissenschaft (heute ca. 4.000 Studierende). Insgesamt hat die Universität mittlerweile fast 23.000 Studierende, davon 2.500 internationale Studierende aus 115 Ländern.

Besonderheiten: Die Université de Tours ist in mehr als 6 Campus aufgeteilt, die über die Stadt verteilt sind. Dabei liegen beide Campus, die für Sozialwissenschaftler relevant sein können, direkt an der Loire.
Eingeschriebene Studierende haben ein Anrecht auf die staatliche Wohnbeihilfe (aide au logement), mit der ca. 30% der Mietkosten abgedeckt werden. Bei Inanspruchnahme des Auslands-BaföGs wird die Beihilfe entsprechend angerechnet. Weitere Informationen

Lage: Durch das Stadtzentrum von Tours fließt die Loire. In ca. 120 km Entfernung erreicht man Orléans; vom Meer ist man in Tours durch eine Autofahrt von 2,5 h getrennt. Und in Frankreich gilt: Alle Wege führen über Paris. Auch bis dahin sind es nur ca. 250 km Fahrt.

Austauschplätze: 3
Kooperation im Bereich: BA, MA

Sprachliche Anforderungen: Französisch B1
Unterrichtssprachen: Französisch, (Englisch nur in bestimmten Masterstudiengängen)

Semesterdaten:
Wintersemester: September – Mitte Januar
Sommersemester: Anfang Januar – Juni
Academic Calendar

Studiengänge: Soziologie, Psychologie, Geographie, Philosophie, Ökonomie und Sozialmanagement, Ökonomie, Management (alle BA); Stadt- und Regionalentwicklung, Gesundheitsrecht, Sozialwissenschaft: Städtische und ländliche Regionen, Management und Organisation, Management und der Markt, Business Management (alle MA)

Betreuung & Unterkunft: Das International Office bietet eine Orientierungswoche an. Außerdem ist es möglich, vor Ort vertiefende Französischkurse zu belegen.