Herzlich willkommen am Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie, Arbeit und Wirtschaft


                Bild: System (Arabesken) von Bernhard Sprute
          


Aktuelles

18.09.2018

Neue Publikation:

Beckmann, Fabian (2019): Minijobs in Deutschland. Die subjektive Wahrnehmung von Erwerbsarbeit in geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen, Wiesbaden: Springer VS. 

 


 

16.08.2018

Veranstaltungshinweis:

Prof. Dr. Heinze wird am 05./06. September auf der INNOlab 2018 aktiv in den Sessions zu den Themen Wie kommt mehr Gesundheit in die Wohnung Wohnungs- und Gesundheitswirtschaft auf Partnersuche und Arbeit für Alle? Das GroKo Projekt Sozialer Arbeitsmarkt mitarbeiten.

 

 Nähere Informationen finden Sie hier.



10.07.2018

Neue Publikation:

Heinze, Rolf G.(2017): Almanya'da Yaşlılar İçin Konut ve Yaşam Alanları (Wohn- und Lebensräume für ältere Menschen in Deutschland). In: Tufan, İsmail/Durak, Mithat (Hrsg.): Gerontoloji. Ankara: Nobel, S. 315-333.




09.07.2018

Interview mit den iwd:

Prof. Heinze hat kürzlich ein Interview mit den iwd zu wachsenden regionalen Disparitäten in Deutschland und zur Zersplitterung der Lebensverhältnisse gegeben.

 

 

Das Interview finden Sie hier.


 

09.07.2018

Neue Publikation:

Heinze, Rolf G./Lange, Joachim/Sesselmeier, Werner (Hrsg.) (2018): Neue Governancestrukturen in der Wohlfahrtspflege - Wohlfahrtsverbände zwischen normativen Ansprüchen und sozialwirtschaftlicher Realität, Nomos, Baden-Baden.

 

Ein Inhaltsverzeichnis finden Sie hier.


 

09.07.2018

Aktuelle Vorträge von Prof. Dr. Heinze:

Vortrag beim Symposium des Instituts der deutschen Wirtschaft "Immobilienmärkte in Kleinstädten und im ländlichen Raum – zwischen Zukunftschancen und demografischem Kollaps" in Berlin am 14. Juni 2018 zum Thema "Wohneigentum und Altersvorsorge - wachsende regionale Disparitäten. Zukunftsperspektiven für Kleinstädte und ländliche Regionen"

 

Vortrag bei der Fachtagung „Soziale Stadtteilentwicklung und Quartiersarbeit“ der SRH Hochschule Heidelberg in Heidelberg am 7. Juni 2018 zum Thema „Das Quartier“: Soziologische Annäherungen, politische Hoffnungen und realistische Erwartungen"

 

Vortrag beim gemeinsamen Workshop der AWO Weser-Ems mit Socium, Universität Bremen am 4. Juni 2018 in Oldenburg zum Thema "Wohlfahrtsverbände im Spannungsfeld zwischen Ökonomisierung, neuen Governancestrukturen, sozialer Zersplitterung und Innovationen"

 

Vortrag bei der RUB-Veranstaltungsreihe „Wie wir leben werden“ in Bochum (Blue Square) am 9. Mai 2018 zum Thema "Das intelligente Haus der Zukunft - Digitalisierung und Wohnen"

 

Vortrag beim WIR-Forum 2018 der Wohnungswirtschaft „Wohnen im Wandel – Qualität für den Wohnungsmarkt Ruhr“ in Hamm am 19. April 2018 zum Thema "Wohnen in der digitalen Welt: Herausforderungen für das Ruhrgebiet"

 

Vortrag beim Workshop „Bezahlbares Wohnen im Alter im Kreis Heinsberg“ in Heinsberg am 11. April 2018 zum Thema "Alt werden in Deutschland. Der 7. Altenbericht der Bundesregierung: Kommune in der Verantwortung!?"

 

Vortrag bei der Fachtagung „Zukunftsfähige Kommunen – darüber reden, wie wir leben wollen“ in Schwerin am 22. März 2018 zum Thema "Zukunftsfähige Kommunen im demografischen Wandel" 

 

Vortrag beim VdK – Forum „Allein auf weiter Flur?“ in München am 12./13. März 2018 zum Thema "Mitverantwortung in der Kommune – Ergebnisse und Handlungsempfehlungen aus dem 7. Altenbericht der Bundesregierung"

 

Vortrag bei der Fachtagung „Wasser, Wohnen, Werte. Genossenschaften stiften Mehrwert“ der Emschergenossenschaft in Essen am 15. Februar zum Thema "Gestaltungspotentiale des Genossenschaftsprinzips"

 

Vortrag beim Lokalen Fachforum zum Siebten Altenbericht der Bundesregierung in Herne am 29. Januar 2018 zum Thema "Lokale Allianzen für ein gutes Leben im Alter – ressortübergreifende Strategien zur Gestaltung zukunftsfähiger Strukturen im Ruhrgebiet"

 


 

05.06.2018

Ankündigung:

Workshop am 18.06.2018 in Essen: Die Digitalisierung sozialen Engagements - Formen, Innovationen und Herausforderungen (gefördert von der Brost Stiftung)

Der Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie, Arbeit und Wirtschaft veranstaltet einen Expertenworkshop zur Digitalisierung des sozialen Engagements. Die Digitalisierung ist ein Prozess, der sich in den letzten Jahren in immer mehr gesellschaftliche Bereiche ausweitet und diese teilweise radikal verändert. So rücken in aktuellen Debatten auch die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Wohlfahrtsproduktion und den Bereich sozialer Dienstleistungen in den Fokus, etwa unter Stichworten wie „Soziale Dienste 4.0“. Digitale Technologien gewinnen auch für die ehrenamtliche und freiwillige Arbeit an Bedeutung, sei es zur Kommunikation, zur Information, zur Vernetzung der Engagierten untereinander oder zur Vermittlung von Ressourcen im Rahmen von Online-Plattformen. Im Rahmen des Workshops sollen die digitalen Wandlungsprozesse sozialen Engagements aus verschiedenen Perspektiven betrachtet und diskutiert werden. Dabei stehen nicht nur die Fragen nach den Formen, Chancen und Herausforderungen sozialen Engagements im digitalen Zeitalter im Fokus der Veranstaltung, sondern auch die Frage nach der Zukunft des Engagements und seiner Gestaltungsoptionen.

 

Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung finden Sie hier.

 


 
05.03.2018

Neue Publikationen:

Beckmann, Fabian/Hoose, Fabian/Schönauer, Anna-Lena (2018): „Wir hatten bis jetzt erstaunlich wenig mit Nazis zu tun“. Gesellschaftliche Stimmungen und ihre Wahrnehmung in der Flüchtlingshilfe, in: Zajak, Sabrina/Gottschalk, Ines (Hg.): Flüchtlingshilfe als neues Engagementfeld. Chancen und Herausforderungen des Engagements für Geflüchtete, Baden-Baden: Nomos, S. 23-51.

 

Heinze, Rolf G. (2018): Alter und Technik, in: Künemund, Harald/Fachinger, Uwe (Hg.): Alter und Technik. Sozialwissenschaftliche Befunde und Perspektiven, Wiesbaden: Springer VS, S. 15-31.

 


 
02.03.2018

Vortrag

Fakultüt für Sozialwissenschaft/Zefir-Tagung: Die Zukunft des Ruhrgebiets

Zum Thema "Die Zukunft des Ruhrgebietes – Was kommt nach dem Strukturwandel?" fand am 01.03.2018 im Veranstaltungszentrum der RUB eine Tagung statt. Herr Prof. Dr. Heinzes Präsentation finden Sie hier, sowie die Presseinformation der Ruhr-Universität hier. Desweiteren können Sie sich ein Gespräch zum Thema mit Herrn Prof. Dr. Heinze im WDR5-Magazin Politikum hier anhören.


 

01.02.2018

Neue Publikation:

Der Wissenschaftsrat hat Ende Januar 2018 die "Empfehlungen zu regionalen Kooperationen wissenschaftlicher Einrichtungen" beraten und verabschiedet. Herr Prof. Dr. Heinze war Mitglied der Arbeitsgruppe, die diesen Bericht miterarbeitet hat. Die im Wissenschaftsrat verabschiedete Fassung der Empfehlungen steht nun unter folgender Adresse zum Download bereit: https://www.wissenschaftsrat.de/download/archiv/6824-18.pdf.

 


25.01.2018

Ankündigung:

15. Februar 2018. Wasser, Wohnen, Werte. Genossenschaften stiften Mehrwert.

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt (zur Anmeldung und zum Programm).

 

01. März 2018. Die Zukunft des Ruhrgebietes – Was kommt nach dem Strukturwandel?

Tagung des ZEFIR - Zentrum für interdisziplinäre Regionalforschung an der Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Sozialwissenschaft. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link.


22.12.2017

Prof. Heinze hat 2017 folgende Vorträge gehalten:

Vortrag bei der Tagung des DVPW-Arbeitskreises Verbände am 30.11/1.12.2017 im Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) zum Thema "Quo Vadis, Verbändeforschung? Wo steht die deutsche Verbändeforschung heute?" (Vortragsfolien)

 

Vortrag bei der Veranstaltung des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge "Sorge um Mitverantwortung in der Kommune - Podium Altenhoilfe" in Hannover am 28. November 2017 zum Thema "Wohnen und Wohnumfeld. Auf der Suche nach lokalen Arrangements".

 

Vortrag beim Fachforum zum Siebten Altenbericht der Bundesregierung in Halle/Saale am 23. November 2017 zum Thema "Erkenntnisse aus dem siebten Altenbericht zum Thema Wohnen und Wohnumfeld".

 

Vortrag bei der Fachveranstaltung "Lokale Verantwortung für die Zukunft" (kivi-Jahrestagung) in Siegburg am 21. November 2017 zum Thema "Lokale Verantwortung für die Zukunft des Lebens im ländlichen Raum".

 

Vortrag bei der Konferenz "Kommune und Gesundheit 2030" des ZIG (Zentrum für Innovation in der Gesundheitswirtschaft OWL) in Bielefeld am  08. November 2017 zum Thema "Kommunen, Wirtschaft und Teilhabe in der alternden Gesellschaft: Ergebnisse des 7. Altenberichts der Bundesregierung und Generali Altersstudie 2017".

 

Vortrag beim AWO-Workshop: „AWO und Wohlfahrtspflege in Deutschland. Entwicklungslinien und Zäsuren“ in Bochum (Haus der Geschichte des Ruhrgebiets) am 26./27. Oktober 2017 zum Thema "Wohlfahrtspflege und Sozialpolitik seit den 1970er Jahren".

 

Vortrag bei der Ringvorlesung „Soziale Arbeit und Religionen“ an der Universität Münster (Institut für Erziehungswissenschaft) am 24. Oktober 2017 zum Thema "Vom geordneten Wohlfahrtskorporatismus zum hybriden Wohlfahrtsmix".

 

Einführungsvortrag bei der Veranstaltung „Wirtschaftsförderung“ der Arbeitnehmerkammer Bremen am 23. Oktober 2017 in Bremen zum Thema "Wirtschaftsförderung: Strukturwandel bewältigen, Arbeitsmarkt gestalten".

 

Vortrag bei der Netzwerkveranstaltung der Wohnungs-, Sozial- und Gesundheitswirtschaft Hamburg und Schleswig-Holstein: „Lebensabend 2.0 – Gesundes Wohnen und Pflege im Alter“ am 9. Oktober in Hamburg zum Thema "Wohnquartiere zum Älterwerden: neue strategische Allianzen und ressortübergreifende Querschnittspolitik".

 

Vortrag beim REHACARE - Kongress "Wir fürs Quartier" am 6. Oktober 2017 in Düsseldorf (Messe) zum Thema "Notwendigkeit und Anforderungen an eine neue Sozialökonomie fürs Quartier".

 

Einleitende Thesen zum Special Real Estate Forum „Senioren- und Pflegeimmobilien“/Altersgerechte Gesellschaft – Bedarfsgerechte Lebensräume schaffen" am 5. Oktober 2017 in München (Messe) zum Thema "Seniorenimmobilien: von „Silos“ zur Vernetzung".

 

Vortrag bei der Konferenz "Gesund alt werden im Quartier: Sozialraumorientierte Gesundheits- und Pflegeversorgung im Bergischen Land" in Wuppertal am 26. September 2017 zum Thema "Auf der Suche nach lokalen Sorgearrangements".

 

Key-Note Vortrag bei der Fachtagung der Landesarbeitsgemeinschaft AWO NRW zum 7. Altenbericht der Bundesregierung am 4. September 2017 in Bochum zum Thema "Ergebnisse des Siebten Altenberichts".

 

Vortrag bei der Fachtagung des Kreises Recklinghausen „Wie kann altersgerechte Quartiersentwicklung fachübergreifend und kreisweit gelingen?“ am 6. Juli 2017 in Recklinghausen zum Thema "Quartiersentwicklung: Notwendigkeit einer ressortübergreifenden Querschnittspolitik auf kommunaler Ebene und neue strategische Allianzen mit Akteuren aus unterschiedlichen Handlungsfeldern".

 

Vortrag bei der Fachtagung "Rückkehr der Wohnungsfrage" (Schaderstiftung/AK "Lokale Politikforschung" der DVPW/TU Darmstadt) in Darmstadt am 19./20. Juni 2017 zum Thema "Von der Wohnungs- zur Wohnpolitik. Kommunen im Fokus einer altersgerechten Wohnpolitik".

 

Vortrag beim Fachtag zur pflegerischen Versorgung im Werra-Meißner-Kreis in Eschwege am 1. Juni 2017 zum Thema  "Wandel von 'Sorgestrukturen': Leben und Teilhabe älterer Menschen im ländlichen Raum".

 

Vortrag beim Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau in Mainz am 22. Mai 2017 zum Thema "Die Stärken der Subsidarität als Ordnungsprinzip neu gestalten".

 

Vortrag beim Zukunftsforum Demografie des Landkreises Emsland am 17. Mai 2017 in Lingen (Ems) zum Thema "Chancen sozialer Gemeinschaften im demographischen Wandel".

 

Vortrag beim Norddeutschen Genossenschaftstag 2017 des vdw und vnw in Bremen am 16. Mai 2017 zum Thema "Wohnungsgenossenschaften als Partner der Kommunen".

 

Vortrag bei der Ausstellungseröffnung "System - Natur", Malerei von Bernhard Sprute am Institut Arbeit und Technik im Wissenschaftspark Gelsenkirchen am 28. April 2017 zum Thema "Jenseits des Granularen - Kunst als Brückenbauer in der Gesellschaft der Vielfalt und des Nebeneinander".

 

Vortrag bei der Konferenz "Kommunen in der alternden Gesellschaft" des Bundesministeriums für Familie, Senioren und Jugend (BMFSFJ) in Berlin am 4. April zum Thema "Wohnen und Dienstleistungen".

 

Vortrag bei einer Tagung zu Senioren- und Nachbarschaftsnetzwerken in Erfurt am 15. März 2017 zum Thema "Das Potential des Genosseschaftsprinzips als aktuelle Form einer Gemeinschaftsproduktion im Mix".

 

Vortrag an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster bei der Tagung "Polizei 2030" am 13. März 2017 zum Thema "Sozialer Wandel: Diagnose und Perspektive".

 

Vortrag beim Jahresforum des VdK Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf am 09. März 2017 zum Thema "Neue Herausforderungen für Sozialorganisationen und Engagement im Kontext von Politikverdrossenheit".

 

Vortrag bei der mit organisierten Fachverstaltung "Pflegepolitik in den Kommunen - Neue Herausforderung für Nordrhein-Westfalen"  am 02. März 2017 in Dortmund zum Thema "Wohnen - Sorge - Pflege: Auf der Suche nach lokalen Arragements". Den Vortrag von Prof. Dr. Heinze finden Sie hier. Zur Pressemitteilung: Link

 


04.12.2017

Neue Publikation:

Stephan Grohs/Katrin Schneiders/Rolf G. Heinze: "Outsiders and Intrapreneurs: The Institutional Embeddedness of Social Entrepreneurship in Germany" In: VOLUNTAS. International Journal of Voluntary and Nonprofit Organizations, December 2017, Volume 28, Issue 6, pp 2569-2591

 


10.10.2017

RUB-News berichtete am 10.10.2017 über ein EU-Forschungsprojekt zum Wohnen und Leben im Alter an dem der Lehrstuhl beteiligt war

Das Interview mit Prof. Heinze über die Ergebnisse des MoPAct Projekts finden sie hier

 


09.10.2017

Neues Forschungsprojekt am Lehrstuhl

Am 22. September startete das Forschungsprojekt Lernfabriken an Hochschulen. Das Projekt beinhaltet eine empirisch-vergleichbare Bestandsaufnahme hinsichtlich der unterschiedlichen Ausgestaltungen nationaler und internationaler Lernfabriken. Dabei stehen die thematischen und curriculären Ausrichtungen sowie die Effekte auf die regionale Wirtschaft im Fokus.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Rolf G. Heinze oder Dr. Fabian Hoose.

 


20.09.2017

Ankündigung:

Hinweis auf eine vom Lehrstuhl mit veranstaltete Tagung an der ev. Akademie Loccum am 7./8. Dezember zum Thema "Die Freie Wohlfahrtspflege auf dem Wohlfahrtsmarkt" (Programm)


04.08.2017

Tagung: "How digitalization changes cities"

Der Lehrstuhl war Kooperationspartner bei der internationalen Tagung "How digitalization changes cities" am 6. September in Witten:

Einladung & Programm

Invitation & Program

Den Vortrag von Herrn Dr. Fabian Hoose und Fabian Beckmann "The shift towards knowledge economies - the new role of universities for regional innovations" in Witten am 6. September im Rahmen der internationalen Tagung "How digitalization changes cities" finden Sie hier.

 


07.07.2017

Neues interdisziplinäres Forschungsprojekt am Lehrstuhl:

ELEGANCY - Ermöglichung einer Ökonomie mit reduzierten Kohlenstoffemissionen durch die Kombination von Wasserstoff und CCS (Enabling the Low Carbon Economy by Hydrogen and CCS). Im Rahmen dieses EU-weiten Projektes wird am Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie, Arbeit und Wirtschaft eine breit angelegte Akzeptanzstudie durchgeführt.

Ansprechpartnerin ist Dr. Anna-Lena Schönauer

 


16.06.2017

Ankündigung:

Im Rahmen des von der Brost-Stiftung geförderten Forschungsprojektes "Soziales Engagement im Ruhrgebiet zum Aufbau neuer Kooperationsstrukturen zwischen Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Politik" veranstaltete das Projektteam gemeinsam mit der Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik den Workshop "Soziales Engagement im Wandel Innovative Akteure in der Zivilgesellschaft und was man von ihnen lernen kann". Ziel des Workshops war es, aktuelle Wandlungsprozesse des sozialen Engagements in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen zu diskutieren und nach den Herausforderungen für die wissenschaftliche Engagementforschung und die praktische Arbeit vor Ort zu fragen. Der Workshop richtet sich an alle Interessierten aus Wissenschaft und Praxis und findet statt am 04. Juli 2017 in der Zeit von 15-18 Uhr im Haus der Technik, Hollestraße 1, in 45127 Essen. Die Einladung und das Programm finden sie hier. Um verbindliche Anmeldungen (per Mail) bis zum 30. Juni 2017 wird gebeten.

 


07.06.2017

Neue Veröffentlichung am Lehrstuhl:

Heinze, Rolf G./ Beck, Rasmus (2017): Gesundheit und Wohnen im Quartier als Zukunftsfeld. In: Dahlbeck, Elke/ Hilbert, Josef (Hrsg.): Gesundheitswirtschaft als Motor der Regionalentwicklung, S. 201–217.

 


02.2017

Prof. Dr. Heinze hat als Mitglied der Kommission der Bundesregierung zur Erstellung des 7. Altenberichts folgenden Beitrag publiziert: "Wohnen und Wohnumfeld im Siebten Altenbericht", in: Informationsdienst Altersfragen (Hg. vom DZA Berlin), H. 6/2016, S. 11-18. Aufrufbar unter folgendem Link.

 


13.02.2017

Prof. Heinze war Mitveranstalter der Tagung "Wohlfahrtsverbände in sich wandelnden Governancestrukturen" an der Ev. Akademie Loccum im Januar 2017. Das Angebot und einzelne Beiträge finden Sie unter folgendem Link: hier. Den Vortrag von Herrn Prof. Dr. Heinze finden Sie hier.

 


10.02.2017

Am 31. Januar/1. Februar 2017 fand der Quartierskongress 2017 unter dem Titel "Das Quartier als Zauberformel für die Lösung gesellschaftlicher Probleme? Status Quo und Perspektive" im neuen Anneliese Brost Musikforum Ruhr in Bochum statt. Die Pressemitteilung zum Quartierskongress 2017 finden Sie hier.

Wir laden Sie auch herzlich ein, den auf dem Kongress angestoßenen Dialog zum Thema Quartier auf www.quartierslabor.de fortzuführen. Dort finden Sie neben den Vorträgen der Referenten zum Quartierskongress 2017 auch weitere Veranstaltungshinweise, Publikationen, Forschungsvorhaben etc. rund um das Thema Quartier (Passwort: Zauberformel).

Nachtrag: Die Pressemitteilung zum Quartierskongress 2017 finden Sie hier.

 


04.01.2017

Neue Veröffentlichung am Lehrstuhl:

Heinze, Rolf G. (2016): Digitalisierung und Wohnen: das vernetzte Zuhause und individualisierte Technologien als Option für das Wohnen im Alter. In: Zeitschrift für Sozialreform (ZSR) 62 (4), S. 443–471.

  


02.12.2016

Neue Veröffentlichung am Lehrstuhl:

Hoose, Fabian; Beckmann, Fabian; Schönauer, Anna-Lena (Hg.) (2017): Fortsetzung folgt. Kontinuität und Wandel von Wirtschaft und Gesellschaft. Wiesbaden: Springer VS. Informationen zum Buch finden Sie hier.

 


12.11.2016

Anlässlich der US-Wahlen mit Donald Trump als Sieger hat Rolf Heinze am 12. November ein Interview im Deutschlandfunk zum Thema "Aufstand der Abgehängten?" gegeben. Eine Aufzeichnung des Interviews finden Sie hier.

 


11.11.2016

Prof. Dr. Heinze ist Mitglied der Siebten Altenberichtskommission der Bundesregierung. Im November 2016 wurde der Bericht mit einer Stellungnahme der Bundesregierung veröffentlicht: Link.

 


Prof. Heinze hat 2016 folgende Vorträge gehalten:

Vortrag bei der zweiten transdisziplinären Konferenz „Technische Unterstützungssysteme, die die Menschen wirklich wollen“  am 12./13. Dezember 2016 an der Universität der Bundeswehr Hamburg zum Thema "Soziotechnisch unterstütztes Wohnen im Alter"

 

Vortrag beim Fachforum der Landesarbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtspflege NRW in Gelsenkirchen am 5. Dezember 2016 zum Thema "Perspektiven einer altersgerechten Quartiersgestaltung"

 

Vortrag bei den Johanniter-Innovationstagen 2016 in Leipzig am 23./24. November 2016 zum Thema "Schrumpfende Regionen als Herausforderung für die gesundheitliche Versorgung"

 

Vortrag bei der 21. Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros (BaS) in Köln am 22. November 2016 zum Thema "Befunde des 7. Altenberichts zur sozialen Ungleichheit und Handlungsempfehlungen"

 

Vortrag bei der BAGSO-Jahrestagung in Bonn am 14./15. November zum Thema "Wohnen im Quartier....Selbstständig, aber nicht allein!"

 

Vortrag beim 11. Demographie-Kongress Best Age: Die Zukunft liegt im Quartier am 8./9. November 2016 in Berlin zum Thema "Sorge und Mitverantwortung in der Kommune – der siebte Altenbericht"

 

Key-Note Vortrag bei der Konferenz „Energiewende – regional gestalten" des Wuppertal Instituts am 3. November 2016 in Essen zum Thema Energiewende als regionale Strukturpolitik

 

Vortrag bei der Bilanzveranstaltung des BMFSFJ: Älterwerden. Teilhaben. Mitgestalten - Impulse des Programms „Anlaufstellen für ältere Menschen“ am 2. November 2016 in Berlin zum Thema "Gutes Leben im Alter? – Wohnen, Gesundheit und Lebensqualität. Aufbau und Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften"

 

Vortrag bei der 1. Konferenz „Potenziale altersgerechter Assistenzsysteme in der Wohnung“ des GewiNet Kompetenzzentrums Gesundheitswirtschaft am 19. Oktober 2016 in Bramsche-Kalkriese zum Thema "Technische Assistenzsysteme: Potenziale und Schritte zur Verstetigung"

 

Vortrag beim Symposium „Perspektiven der Policy-Forschung“ am 7. Oktober an der Universität Münster zum Thema "Wandel der institutionellen Architektur des deutschen Wohlfahrtskorporatismus"

 

Vortrag bei der DKB-Netzwerkveranstaltung „Vom Wagnis zum Erfolg – Lebendiges Miteinander im Quartier“ in Pinneberg am 5. Oktober 2016 zum Thema "Wohnen im Quartier als zentrale Herausforderung einer alternden Gesellschaft"

 

Vortrag beim SONG-Kongress: Mit neuen Ideen und Kooperationen in die Zukunft am 28./29. September 2016 in Berlin zum Thema "Sorge und Mitverantwortung in der Kommune – Aufbau und Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften"

 

Vortrag beim Unternehmensforum der Caritas Bayern in München, Schloss Fürstenried, am 4. Oktober 2016 zum Thema "Wohlfahrtsverbände im Spannungsfeld von Pluralisierung und Ökonomisierung"

 

Vortrag bei der Wohnungsmarktkonferenz in Gelsenkirchen am 16. September 2016 zur "Wohnungsmarktsituation und -politik im Ruhrgebiet"

 

Vortrag beim Demografiekongress in Berlin am 1./2. September 2016 im Forum 9: Sozialimmobilien – zwischen Renditedruck und Sozialauftrag, zum Thema "Sozialimmobilien: vom Pflegeheim zum Quartiersnetz"

Thesen aus sozialwissenschaftlicher Sicht zur Sitzung der AG "Zukunft der Wohlfahrtspflege" bei der FES zum Thema "Sozialraumorientierung und zivilgesellschaftliches Engagement" am 7. Juli 2016 in Berlin

 

Vortrag bei der Konferenz "MOPACT comes to Germany" in der Akademie der Wissenschaften (Berlin) am 29. Juni 2016 zum Thema "Wohnen, Gesundheit und Lebensqualität für eine Gesellschaft des langen Lebens"

 

Vortrag bei der Tagung "Erfolgsfaktoren der Regionalentwicklung jenseits der größen Städte" am 13./14. Juni 2016 in der Ev. Akademie Loccum zum Thema: "Erfolgsfaktoren der Regionalentwicklung - diskutiert anhand der Regionen Ost- und Südwestfalen"

 

Vortrag bei der Konferenz "Sozialstaat 4.0 - Digitale Ökonomie und Sozialpolitik" an der Universität Bremen am 26./27. Mai 2016 zum Thema "Das vernetzte Zuhause und Selbstmonitoring als Option für das Wohnen im Alter"

 

 

Vortrag bei bei den "6. Heppenheimer Tage zur christlichen Gesellschaftsethik - Wohlfahrtsverbände im Modernisierungsprozess" am 22./23. April 2016 zum Thema "Freie Wohlfahrtspflege im Spannungsfeld von Pluralisierung, Ökonomisierung und hybriden Neuformierungen"

 

Vortrag beim Gesundheitskongress "SALUT! Dasen gestalten" am 12./13. April 2016 in Saarbrücken zum Thema "Gesundheitswirtschaft - eine Branche mit Perspektive?"

 

Vortrag bei der Auftaktsveranstaltung für eine quartiersbezogene Demografiestrategie am 08. April 2016 in Dortmund zum Thema "Die Quartiersentwicklung für ein gutes Leben im Alter. Was heißt das?"

 

Vortrag bei der Frühjahrstagung der "Sektion Alter(n) und Gesellschaft der Deutschen Gesellschaft für Soziologie" am 11./12. März 2016 in Dortmund zum Thema "Die politische Fokussierung auf Quartiere: Symbolpolitik oder Anreize zum aufbau integrierter Versorgungsmodelle?"

 

Vortrag bei  der Auftaktveranstaltung im Rahmen der 3. Aktionswoche in der Vulkaneifel am 09. März 2016 in Dauen zum Thema "Alte(n)pflege(n) - Für alle ein Gewinn"

 

Vortrag bei der Zukunftswerkstatt "Kreisverwaltung 2025. Verwaltung der Gegenwart - Verwaltung der Zukunft" des Kreises Heinsberg am 12. Februar 2016 in Wegberg zum Thema "Perspektiven der Quartiersentwicklung"

 

Thesen zum Thema "Soziale Innovationen in der Wohlfahrtspflege" bei der Tagung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) am 28. Januar in Berlin ("Innovativ und nachhaltig - Freie Wohlfahrtspflege in Deutschland - Zukunftsthemen denken")

 

Vortrag bei der Tagung "Vernetzte Gesundheit" des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein am 12./13. Januar 2016 in Kiel zum Thema "Digital@Home: Potenziale, Erfahrungen und Perspektiven"

 

 


30.09.2016

Am 27.09. haben die wissenschaftlichen Mitarbeiter Fabian Beckmann, Fabian Hoose und Anna-Lena Schönauer im Rahmen der Veranstaltung „Die ‚Flüchtlingskrise‘ – Zivilgesellschaftliche Akteure in der Problematisierung und Bearbeitung öffentlicher Probleme“ der Sektion „Soziale Probleme und soziale Kontrolle“ auf dem 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bamberg einen Vortrag mit dem Titel "Einstellungen zum sozialen Engagement in der Flüchtlingshilfe. Empirische Befunde aus einem urbanen Ballungsraum" gehalten.

 


Juli 2016

Prof. Dr. Heinze ist im Juli 2016 in den Expertenbeirat und das Innovationsteam des von der RAG Stiftung initiierten "Modellquartiers Integration im Ruhrgebiet" berufen worden. Zusammen mit RAG Montan Immobilien und Vivawest Wohnen sowie dem Land NRW sollen in zwei Quartieren in Duisburg-Vierlinden und Kamp-Lintfort Konzepte und konkrete Vorschläge erarbeitet werden, wie die soziale und kulturelle Integration unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen städtebaulich gefördert und gelebt werden kann ("Glückauf Nachbarn – Modellquartier Integration"). Ziel ist, diese Erfahrungen auch in anderen Quartieren im Ruhrgebiet umzusetzen, denn bislang existieren viele Pilotprojekte, die aber nicht zum Regelfall wurden.

 


04.08.2016

Neue Veröffentlichung am Lehrstuhl:

Grohs, Stefan/ Schneiders, Katrin/ Heinze, Rolf G. (2016): Outsiders and Intrapreneurs. The Institutional Embededdness of Social Entrepreneurship in Germany. In: Voluntas: International Journal of Voluntary and Nonprofit Organizations (2016), pp.1-23. Den Artikel finden Sie hier

 


12.07.2016

Jochheim, Linda/ Bogumil, Jörg/ Heinze, Rolf G. (2016): Hochschulräte als neues Steuerungsinstrument von Universitäten? Eine empirische Analyse ihrer Wirkungsweise. In: der moderne staat. Zeitschrift für Public Policy, Recht und Management. 9. Jahrgang, 1/2016, Leverkusen: Verlag Barbara Budrich Opladen, S. 203-225.

 


17.06.2016

MoPAct comes to Germany - Auf dem Weg zur Demografiepolitik 4.0

Welche Potenziale bietet das Altern für unsere Gesellschaft? Der Forschungsverbund MoPAct (Mobilising the Potential of Active Ageing in Europe), an dem dieser Lehrstuhl beteiligt war, hat sich dieser Frage gestellt - und Antworten gefunden! Diese werden im Rahmen eines Präsentations- und Diskussionsforums am 29. Juni in der Akademie der Wissenschaften (Berlin) vorgestellt. 

Prof. Dr. Heinze hat sich vor allem mit dem Themengebiet "Wohnen, Gesundheit und Lebensqualität 4.0" beschäftigt und wird dort seine Ergebnisse präsentieren.

Zu dieser Veranstaltung ist jeder herzlich eingeladen, die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen und den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier. Weitere Informationen zu MoPAct finden Sie auf unserer Website und auf der Website von MoPAct.

 


10.06.2016

Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat eine Arbeitsgruppe zur "Zukunft der Wohlfahrtspflege" eingerichtet, die von Kerstin Griese (MdB, Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Arbeit und Soziales) und Prof. Dr. Rolf G. Heinze geleitet wird. Auf der Auftaktsitzung am 28. April hat Prof. Heinze Einleitungsthesen aus sozialwissenschaftlicher Sicht zum Status der verbandlichen Wohlfahrtspflege in Deutschland vorgetragen. Weitere Sitzungen werden verschiedene Themenbereiche wie "Interessenorganisationen und Arbeitsbeziehungen im Wohlfahrtsstaat", "Wohlfahrtsverbände und Engagement in der Zivilgesellschaft" behandeln.

 


01.06.2016

Neue Veröffentlichungen am Lehrstuhl:

Heinze, Rolf G./ Hilbert, Josef (2016): Digitalisierung und Gesundheit: Transforming the Way We Live. In: Naegele, Gerhard/ Olbermann, Elke/ Kuhlmann, Andrea (Hg.), Teilhabe im Alter gestalten. Aktuelle Themen der Sozialen Gerontologie, Wiesbaden: Springer VS, S. 323-340.

 


03.03.2016

Dr. Fabian Hoose wurde zu seiner Dissertation "Spiel als Arbeit. Arbeitsorientierungen von Beschäftigten der Gamesbranche." von Daniel Raumer vom Podcast "Insert Moin" interviewt. Das Interview finden Sie hier.

 


02.03.2016

Auf ZEIT ONLINE ist ein kurzes Memorandum zur strategischen Behandlung der Flüchtlingsthematik erschienen. Der Beitrag wurde gemeinsam von Prof. Dr. Michael Hüther, Prof. Dr. Rolf G. Heinze, Prof. Dr. Thomas Klie und Prof. Dr. Gerhard Naegele verfasst. Den Artikel finden Sie hier.

 

Nachtrag: Am 10.03.2016 ist das Memorandum auch im Newsletter vom Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) erschienen. Den Text finden Sie hier.

 


01.2016

Prof. Dr. Heinze ist im Dezember 2015 vom Wissenschaftsrat als Sachverständiger in die neu gebildete Arbeitsgruppe "Die Region als wissenschaftspolitischer Gestaltungsraum" berufen worden.

 


10.02.2016

Auf einer Veranstaltung über die "Zukunft der Regionalpolitik im  Ruhrgebiet" in Gelsenkirchen am 10. Februar 2016 wurde die von Prognos gemeinsam mit dem Institut für Wohnungswesen und Immobilienwirtschaft, Stadt- und Regionalentwicklung (InWIS) im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie erarbeitete Studie "Lehren aus dem Strukturwandel im Ruhrgebiet für die Regionalpolitik" vorgestellt. Dr. Arndt (Prognos) und Prof. Dr. Heinze (InWIS an der RUB) stellten die zentralen Thesen vor und diskutierten dazu mit Dr. Rainer Sontowski, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und Garrelt Duin, Wirtschaftsminister des Landes Nordrhein-Westfalen sowie Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung (Download hier)

 


Neue Veröffentlichungen am Lehrstuhl:

Heinze, Rolf G. (2016): Vom geordneten Wohlfahrtskorporatismus zum instabilen Wohlfahrtsmix - Grundstrukturen und Leistungspotentiale. In: T. Jähnichen/A.-K. Nagel/K. Schneiders (Hg.), Religiöse Pluralisierung: Herausforderung für konfessionelle Wohlfahrtsverbände, Stuttgart, S. 30 - 45

 

Heinze, Rolf G./Josef Hilbert (2015): Individualisierung, Ökonomisierung, Digitalisierung: Derr sozio-ökonomisch-technische Wandel als Herausforderung und Chance für eine zukunftsfähige Soziale Gesundheitswirtschaft. In: H. Romahn/D. Rehfeld (Hg.), Lebenslagen - Beiträge zur Gesellschaftspolitik, Marburg, S. 199 - 220

 

Heinze, Rolf G. (2015): Sozialwirtschaft und Wohlfahrtssysteme. In: H. Romahn/D. Rehfeld (Hg.), Lebenslagen - Beiträge zur Gesellschaftspolitik, Marburg, S. 431 - 460

 

Heinze, Rolf G. (2015): Wohn- und Lebensformen im Alter: Selbstständigkeit erhalten, Integration fördern. In: Der Bürger im Staat (hg. von der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg) H. 2/3-2015, S. 120-129

 


Anschrift

Ruhr-Universität Bochum
Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie, Arbeit und Wirtschaft
Universitätsstraße 150
Gebäude GC 04/508-509
D-44801 Bochum


Tel.: +49 234 32-22981

Fax: +49 234 32-14285

E-Mail:rolf.heinze@rub.de


Öffnungszeiten des Sekretariats:
Mo.- Do. 10.00 - 14.00 Uhr


Die Anreiseempfehlungen zur Universität entnehmen Sie bitte der Homepage der RUB.

Einen genauen Lageplan des Lehrstuhls finden Sie hier

Sprechstunden

Informationen zu den aktuellen Sprechstundenterminen und zur Anmeldung finden Sie hier.

Aktuelle Forschungsprojekte

ELEGANCY - Enabling a Low-Carbon Economy via Hydrogen and CCS
Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen der ACT Initiative (Accelerating CCS Technologies)
Laufzeit 2017 - 2020
Projektleitung: Svend Tollak Munkejord (SINTEF Energy Research, Norwegen)
Leitung Arbeitspaket "Case Studies“: Gunhild A. Reigstad, (SINTEF Energy Research, Norwegen)
Mitarbeiterinnen: Dr. Anna-Lena Schönauer, M.A. Sabrina Glanz

weitere Infos zum Projekt: https://www.sintef.no/elegancy

Lernfabriken an Hochschulen - Bestandsaufnahme - Curriculare Ausrichtungen - Regionale Effekte auf Arbeit und Wirtschaft
Gefördert durch die Hans-Böckler-Stiftung
Laufzeit: 2017 – 2019
Projektleitung: Prof. Dr. Manfred Wannöffel
Mitarbeiterin: Cathérine Momberger

weitere Infos zum Projekt: http://www.lps.rub.de/forschung/projekte/lfh

Soziales Engagement im Ruhrgebiet
Gefördert durch die Brost-Stiftung
Laufzeit 2015 - 2018
Projektleitung: Prof. Dr. Rolf G. Heinze
MitarbeiterInnen: Dr. Anna-Lena Schönauer,
Fabian Beckmann, Dr. Fabian Hoose

weitere Infos zum Projekt: www.sowi.rub.de/senir

Lehren aus dem Strukturwandel im Ruhrgebiet für die Regionalpolitik
Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Laufzeit 2014 - 2015
Projektdurchführung: Institut für Wohnungswesen, Immobilienwirtschaft, Stadt- und Regionalentwicklung (InWIS) an der Ruhr-Universität Bochum in Kooperation mit der Prognos AG

Fortschrittskolleg "Energieeffizienz im Quartier. Clever versorgen. umbauen. aktivieren"
Gefördert durch das Förderprogramm "Fortschrittskollegs NRW" des Wissenschaftsministeriums NRW
Laufzeit 2014 - 2018
Wissenschaftliches Konsortium unter Führung: Prof. Dipl.-Ing. Christa Reicher (TU Dortmund)
Mitarbeiterin in Bochum: Emily Drewing M.A.

MoPAct - Mobilizing the Potential of Active Aging in Europe
Gefördert durch das 7. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Kommission
Laufzeit 2013 - 2016
Profektleitung: Prof. Dr. Alan Walker (Universität Sheffield)
Leitung Arbeitspaket "Built and Technological Environment": Prof. Dr. Josef Hilbert (IAT)
Mitarbeiter in Bochum: Prof. Dr. Rolf Heinze, Dr. Claudia Ruddat, Fabian Hoose

AAL-Technische Assistenzsysteme für ältere Menschen - eine Zukunftsstrategie für die Bau- und Wohnungswirtschaft?
Gefördert durch das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Laufzeit: 12/ 2012 - 12/ 2014
Projektdurchführung: Institut für Wohnungswesen, Immobilienwirtschaft, Stadt- und Regionalentwicklung (InWIS) in Kooperation mit der Ruhr-Universität Bochum (Prof. Dr. Heinze), Gesamtverband der Wohnungswirtschaft und SIBIS

Zukunftsfähige politisch-administrative Strukturen als Erfolgsfaktor der Wissenschaftsmetropole Ruhr
Gefördert durch die Stiftung Mercator
Laufzeit: 2012 - 2014
Projektleitung: Prof. Dr. Jörg Bogumil, Prof. Dr. Martin Burgi, Prof. Dr. Rolf G. Heinze
Abschlussbericht ist in überarbeiteter Fassung als Buch erschienen (Bogumil, Jörg/ Heinze, Rolf G. (Hrsg.) (2015): Auf dem Weg zur Wissenschaftsregion Ruhr. Regionale Kooperationen als Strategie. Essen: Klartext.)

Wirkungen neuer Steuerung auf die Aktivitätsstrukturen von Hochschulen
Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Laufzeit: 2012 - 2015
Projektleitung: Prof. Dr. Jörg Bogumil/ Prof. Dr. Rolf G. Heinze (Ruhr-Universität Bochum), Prof. Dr. Frank Marcinkowski (Universität Münster), Prof. Dr. Matthias Kohring (Universität Mannheim)

Aktuelle Publikationen

Beckmann, Fabian (2019): Minijobs in Deutschland. Die subjektive Wahrnehmung von Erwerbsarbeit in geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen, Wiesbaden: Springer VS.

Heinze, Rolf G.(2017): Almanya'da Yaşlılar İçin Konut ve Yaşam Alanları (Wohn- und Lebensräume für ältere Menschen in Deutschland). In: Tufan, İsmail/Durak, Mithat (Hrsg.): Gerontoloji. Ankara: Nobel, S. 315-333.

Heinze, Rolf G./Lange, Joachim/Sesselmeier, Werner (Hrsg.) (2018): Neue Governancestrukturen in der Wohlfahrtspflege - Wohlfahrtsverbände zwischen normativen Ansprüchen und sozialwirtschaftlicher Realität, Nomos, Baden-Baden.

Beckmann, Fabian/Hoose, Fabian/Schönauer, Anna-Lena (2018): „Wir hatten bis jetzt erstaunlich wenig mit Nazis zu tun“. Gesellschaftliche Stimmungen und ihre Wahrnehmung in der Flüchtlingshilfe, in: Zajak, Sabrina/Gottschalk, Ines (Hg.): Flüchtlingshilfe als neues Engagementfeld. Chancen und Herausforderungen des Engagements für Geflüchtete, Baden-Baden: Nomos, S. 23-51.

Heinze, Rolf G. (2018): Alter und Technik, in: Künemund, Harald/Fachinger, Uwe (Hg.): Alter und Technik. Sozialwissenschaftliche Befunde und Perspektiven, Wiesbaden: Springer VS, S. 15-31.

Heinze, Rolf G./ Beck, Rasmus (2017): Gesundheit und Wohnen im Quartier als Zukunftsfeld. In: Dahlbeck, Elke/ Hilbert, Josef (Hrsg.): Gesundheitswirtschaft als Motor der Regionalentwicklung, S. 201–217.

Beckmann, Fabian/ Hoose, Fabian/ Schönauer, Anna-Lena (Hg.) (2017):
Fortsetzung folgt. Kontinuität und Wandel von Wirtschaft und Gesellschaft.
Wiesbaden: Springer VS.

Heinze, Rolf G. (2016):
Digitalisierung und Wohnen: das vernetzte Zuhause und individualisierte Technologien als Option für das Wohnen im Alter.
In: Zeitschrift für Sozialreform (ZSR) 62 (4), S. 443–471.

Grohs, Stefan/ Heinze, Rolf G./ Schneiders, Katrin (2016):
Outsiders and Intrapreneurs. The Institutional Embededdness of Social Entrepreneurship in Germany.
In: Voluntas: International Journey of Voluntary and Nonprofit Organizations (2016), pp. 1-23.

Jochheim, Linda/ Bogumil, Jörg/ Heinze, Rolf G. (2016):
Hochschulräte als neues Steuerungsinstrument von Universitäten? Eine empirische Analyse ihrer Wirkungsweise.
In: der moderne staat. Zeitschrift für Public Policy, Recht und Management. 9. Jahrgang, 1/2016, Leverkusen: Verlag Barbara Budrich, Opladen, S. 203-225.

Heinze, Rolf G./ Hilbert, Josef (2016):
Digitalisierung und Gesundheit: Transforming the Way We Live.
In: G. Naegele/ E. Olbermann/ A. Kuhlmann (Hg.), Teilhabe im Alter gestalten. Aktuelle Themen der sozialen Gerontologie, Wiesbaden, S. 323-340.

Heinze, Rolf G. (2016):
Vom geordneten Wohlfahrtskorporatismus zum instabilen Wohlfahrtsmix - Grundstrukturen und Leistungspotentiale.
In: T. Jähnichen/A.-K. Nagel/K. Schneiders (Hg.), Religiöse Pluralisierung: Herausforderung für konfessionelle Wohlfahrtsverbände, Stuttgart, S. 30 - 45

Hoose, Fabian (2016):
Spiel als Arbeit. Arbeitsorientierungen von Beschäftigten der Gamesbranche.
Wiesbaden: Springer VS.


Weitere Publikationen finden Sie hier.