Profil des RUB Netzwerks Gender Studies

 

Sechs Professor*innen aus drei verschiedenen Fakultäten, ihre Mitarbeiteren*innen, die Gleichstellungsbeauftragte der RUB, die Studienfachkoordinatorin sowie die Studierendenschaft des Studienfachs Gender Studies bilden das Netzwerk Gender Studies der Ruhr Universität. Die Entstehung des Netzwerks ist eng verknüpft mit dem Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW, denn alle Professor*innen besetzen zeitgleich Netzwerkprofessuren.
Geschäftsführende Direktorin des Netzwerks ist seit 2008 die Inhaberin der Professur für Gender Studies Prof. Dr. Katja Sabisch.

Kooperationen in der Lehre

Marie-Jahoda Gastprofessur: International renommierte Wissenschaftler*innen, die die Theorieentwicklung und empirische Forschung in der Frauen- und Geschlechterforschung maßgeblich beeinflusst haben, werden seit 1994 für je ein Semester auf die Marie-Jahoda Gastprofessur eingeladen, um die internationale Ausrichtung und Kooperation durch grundlegende Impulse in Forschung und Lehre voranzutreiben. Weitere Informationen finden sich unter: http://www.sowi.rub.de/jahoda/index.html.de

 

Fakultät für Sozialwissenschaft: Prof. Dr. Jürgen Straub; Prof. Dr. Eva Gerharz (Entwicklung und Internationalisierung); Ph. d. Kyoko Shinozaki (Soziologie/Organisation); Prof. Dr. Anja Hartmann; Dr. Anna Sieben, Dr. Mario Paul, Dr. Claude Hubain; Dr. Ulrich Paetzel (Soziologie, Organisation, Migration, Mitbestimmung); Prof. Dr. Estrid Sørensen (Mercator Research Group »Räume anthropologischen Wissens«)
 

Fakultät für Philologie: Prof. Dr. Ulrike Haß; Prof. Dr. Mario Bosshardt; Prof. Dr. Annette Pankratz (Englisches Seminar), Dr. Eva Hohenberger; Prof. Dr. Dr. Yvonne Wübben (Germanistisches Institut; Mercator Research Group »Räume anthropologischen Wissens«); Dr. Katie L. Walter (Englisches Seminar); Dr. Sebastian Berg (Englisches Seminar); Dr. Simon Dickel (Englisches Seminar); Dr. Stephanie Heimgartner (Komparatistik); Prof. Dr. Bogumil-Notz (Komparatistik); Anna Tuschling (Mercator Research Group »Räume anthropologischen Wissens«)

 

Historisches Institut: Dr. Gerald Schröder (Kunstgeschichtliches Institut)

 

Evangelisch-Theologische Fakultät: Prof. Dr. Isolde Karle (Praktische Theologie); Ulrike Eichler; Prof. Dr. Ute Gause; (Kirchengeschichte, Reformationsgeschichte & Neuere Kirchengeschichte); PD Dr. theol. habil. Katharina Greschat (Patristik)

 

Fakultät für Philosophie und Erziehungswissenschaft: Prof. Dr. Christina Brandt (Mercator Research Group »Räume anthropologischen Wissens«)