Studienberatung

 

Studienberatung Gender Studies

Koordinationstelle Genderstudies

Bei allen Fragen rund um das Studium wenden Sie sich bitte an die Koordinationsstelle Gender Studies.

Ruhr-Universität Bochum
Koordinationsstelle Gender Studies
z.H. Maximiliane Brand/Fakultät für Sozialwissenschaft
GC 04/160
Universitätsstraße 150
44801 Bochum

Studienfach MA Gender Studies

Allgemeine Informationen des Studienbüros

2-Fach MA-Studiengang Gender Studies

Joint Degree MA Gender Studies
 

Bewerbungsfristen

Das Studium beginnt immer und nur zum Wintersemester. Bewerben kann sich jede/r zum 15.7. des Jahres beim Studiensekretariat der RUB. Voraussetzung ist ein mindestens sechssemestriges, abgeschlossenes Studium in einer Geistes-, Kultur-, Sozialwissenschaft oder einer Philologie.

Alle Informationen und Formulare zur Bewerbung: hier

Bewerbungen müssen jedes Jahr bis zum 15.7. an das Studierendensekretariat der RUB gerichtet werden. Bitte beachten Sie unbedingt aktuelle Hinweise des Studierendensekretariats!!!hier

Die Fachschaft des Studienfachs Gender Studies

Kontakt

Fachschaft Gender Studies
Fakultät für Sozialwissenschaft
GC 04/150

Weitere Informationen findet ihr auf der Homepage der Fachschaft


Im Folgenden möchten wir Ihnen in Anbetracht der verschiedenen Studienprogrammstrukturen und der Komplexität des Regelsystems einige wichtige Informationen in der kurzen Form von Frequently Asked Questions mit an die Hand geben, die Ihnen die Organisation Ihres Studiums erleichtern sollen. Ferner finden Sie unter folgendem Link wichtige Hinweise zu den Veranstaltungen (Modularisierung, Leistungsnachweise etc.) der Sektion Soziologie. FAQ Sektion Soziologie

Allgemeine Informationen zu Veranstaltungen

1. Welche Anforderungen werden an mich als Studierende_r gestellt?

Da Sie, unabhängig von Ihrem Studienfach, einen Masterabschluss anstreben, unterscheidet sich auch das Arbeits- und Lernpensum von dem des Bachelorstudiums. In Vorlesungen herrscht i. d. R. offiziell keine Anwesenheitspflicht, jedoch möchten wir Sie gerne erneut darauf hinweisen, dass Sie ein Masterstudium absolvieren und die aufmerksame Teilnahme an einem Vortrag nicht nur Ihr eigenes Engagement im Studium, sondern auch Ihre Wertschätzung der Forschungsunternehmen des/der DozentIn spiegelt. In den Seminaren wird eine aktive Mitarbeit, sowie die Lektüre der vom Dozenten/der Dozentin angeführten Basis- und Vertiefungsliteratur erwartet, denn dies stellt nicht nur die Grundlage für eine spätere thematische Ausarbeitung der Seminarinhalte (z. B. in Form einer Seminararbeit oder einer mündlichen Modulabschlussprüfung), sondern befähigt darüber hinaus zu wertvollen Beiträgen im Dialog mit den anderen SeminarteilnehmerInnen und dem/der DozentIn. Die Literatur wird Ihnen für gewöhnlich in Blackboard, dem E-Learning-Portal der RUB, zur Verfügung gestellt. Zudem erhalten Sie dort weitere Informationen zu Ihrer Veranstaltung. Das zugehörige Passwort wird in der Einführungsveranstaltung bekannt gegeben. Für alle Veranstaltungen wird gebeten sich rechtzeitig im Campus-Office der RUB (ehemals VSPL) anzumelden.

Leistungsnachweise

2. Wo finde ich allgemeine Informationen zu Seminararbeiten, Referaten etc.?

In der Regel werden während des Vorbesprechungstermins alle wichtigen Informationen kommuniziert und Sie sollten versuchen diesen Termin für Fragen und ein erstes Kennenlernen wahrzunehmen. Bei Fragen zu formalen und organisatorischen Angelegenheiten wird Ihnen für gewöhnlich ein Ansprechpartner (Kontakt zu Wissenschaftlicher Hilfskraft, Wissenschaftlichem/r MitarbeiterIn) genannt, mit dem Sie sich in Verbindung setzen können. Bei inhaltlichen Angelegenheiten bzw. in dringenden Fällen können Sie Ihren Dozenten/Ihre Dozentin selbstverständlich außerhalb der Veranstaltungszeit zu den jeweiligen Sprechzeiten ansprechen. Des Weiteren steht Ihnen zur Vereinheitlichung der schriftlichen Arbeiten ein Word-Dokument zur Verfügung, welches Sie bitte als Deckblatt für Ihre angefertigten Seminararbeiten ausgefüllt beifügen. Deckblatt für Seminararbeiten

Modulprüfungen

3. Wie schließe ich meine Module ab und welche Dinge muss ich dabei berücksichtigen?

Für Studierende eines sozialwissenschaftlichen M. A.-Studiengangs wird ein Modul mit einer Modulprüfung (Leistungsnachweis) entweder in Form eines Teilnahme- und eines Leistungsnachweises (Typ I) oder in Form einer mündlichen Modulabschlussprüfung (Typ II) abgeschlossen.

  • Typ I:

Der Leistungsnachweis (Seminararbeit o. ä.) wird in Modulteil I oder II erarbeitet, während im anderen Teil ein Teilnahmenachweis (aktive Mitarbeit, Referat) nachzuweisen ist.

  • Typ II:

Die Modulabschlussprüfung erstreckt sich thematisch über die Inhalte des gesamten Moduls, was bedeutet, dass Sie während der Ausarbeitung Ihres Thesenpapiers einen ganzheitlichen Fokus auf beide Veranstaltungen legen. Eine mündliche Modulabschlussprüfung erfolgt im zeitlichen Rahmen von 20-35 Minuten.

 

M. A.-Studierende der Gender-Studies entnehmen abweichende Regelungen der Modulprüfungen ihrem aktuellen Vorlesungsverzeichnis bzw. informieren sich bei der Studienkoordination Gender Studies. Das Thesenpapier soll neben einer klaren Struktur auf einem wissenschaftlich ausgereiften Konzept basieren, das mithilfe einer Verknüpfung mit der entsprechenden Literatur und dem aktuellen Forschungsstand transparent macht, welche Lernerfolge Sie nach Abschluss des Moduls zu verzeichnen haben. Freilich soll Ihnen ein großer Gestaltungsspielraum bereitstehen, jedoch ist es sinnvoll sich über die grundlegenden strukturellen Eigenschaften eines Thesenpapiers im Vorhinein zu informieren. So fällt Ihnen auch das Kreativsein in der inhaltlichen Ausarbeitung im Anschluss leichter. Nachfolgend finden Sie ein Muster-Thesenpapier zur Orientierung. (Anm.: Musterthesenpapier folgt!!)